Theaterpädagogischen Fachforum SICHTEN XVIII – Digitale Welten – Sackgasse oder Entwicklungschance?

Fr., 02. & Sa., 03. Dezember 2016 im FEZ-Berlin

Das 18. Fachforum Sichten zeigt Möglichkeiten und Chancen auf, wie Digitale Welten Inspirationsquelle für das Theater werden können. So wird der Schauspieler zum Avatar und der Gamer zum handelnden, aktiven, partizipierenden Zuschauer. Dozent*innen aus unterschiedlichsten Bereichen präsentieren anhand von Workshops und Praxisbeispielen unterschiedliche Ansätze, die die Spiel- und Theaterpädagogik bietet. Sie zeigen auf, dass Computerspiele und digitale Endgeräte auch die Fertig- und Fähigkeiten  bei Kindern und Jugendlichen stärken können.

Die Veranstaltung richtet sich an Erzieher*innen, Künstler*innen, Lehrer*innen, Theaterpädagogen*innen, Studierende sowie an andere Multiplikator*innen der pädagogischen und künstlerisch kulturellen Kinder- und Jugendbildung. Entsprechend ausgewiesene Workshops und Arbeitsbeispiele werden mit Kindern oder Jugendlichen stattfinden.

Die Veranstaltung ist als berufliche Weiterbildungsmaßnahme durch die Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Frauen sowie durch das Brandenburgische Ministerium für Bildung, Jugend und Sport bewilligt.

Mehr zum Programm entnehmen Sie gern dem Programmflyer (PDF)

Veranstaltungsort: FEZ-Berlin, Straße am FEZ 2, 12459 Berlin

Kontakt und Anmeldung: info.sichten@gmx.de
unter Angabe von Name/Anschrift/Telefonnummer/Alter und Tätigkeit. Die Anmeldung gilt als verbindlich, wenn die Teilnahmegebühr eingegangen ist.

Teilnahmegebühr:
 48,- Euro, Frühbucherrabatt 38,- Euro bis 02.11.2016

Bankverbindung:
KinderMusikTheater e.V.
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE21100205000003297100
BIC: BFSWDE33BER
Stichwort: SICHTEN 2016

Das Theaterpädagogische Fachforum Sichten wird veranstaltet vom FEZ-Berlin, GRIPS Theater, Theater STRAHL, KinderMusikTheater e.V., KREATIVHAUS e.V., Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V. (LKJ).

Weitere Informationen:
www.kindermusiktheater-berlin.de/fachtagung

Theaterpädagogisches Fachforum SICHTEN
KinderMusikTheater e.V.
Oranienstr. 19a
10999 Berlin
Telefon: 030-61402164

Stellenausschreibung: Projektkoordination (31 Std/Woche) zum 01.01.2017

Für die Koordination der Projekte Kubinaut – Navigation Kulturelle Bildung, InfoPoint Kulturelle Bildung und infonetkalender sucht die LKJ Berlin eine Elternzeitvertretung für den Zeitraum 01.01.17 bis voraussichtlich 31.01.18.

Mit Kubinaut als Fachkräfteportal für Präsentation und Vernetzung, dem InfoPoint als Informations- und Beratungsstelle bei Fragen der Finanzierung und Förderung und mit dem infonetkalender als Veranstaltungskalender an der Schnittstelle zwischen Angebot und Nachfrage, schafft die LKJ Berlin eine Infrastruktur für Vernetzung, Austausch und Information innerhalb der Berliner Kulturellen Bildung.

Für die inhaltliche und administrative Koordinierung und Weiterentwicklung der o.g. Projekte suchen wir eine Verstärkung unseres Teams.

Den Schwerpunkt (Stundenumfang) der ausgeschriebenen Stelle bilden die Projekte Kubinaut und InfoPoint. Der infonetkalender umfasst vor allem redaktionelle Aufgaben und Communitypflege.

Anforderungen:
• Großes Interesse am Themenfeld der Kulturellen Bildung und einschlägiger Hochschulabschluss
• relevante Praxiserfahrung in den Bereichen (Jugend)Kultur-/Medienarbeit, Kulturmanagement, Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit
• Online-Affinität und sehr gute CMS-Kenntnisse
• eigenständige, flexible und teamorientierte Arbeitsweise
• Erfahrung in der Fördermittelakquisition erwünscht, aber nicht Bedingung

Arbeitsaufgaben:
• Communitymanagement
• Veranstaltungsorganisation
• Öffentlichkeitsarbeit
• Technische und redaktionelle Betreuung der Webauftritte Kubinaut, infonetkalender und InfoPoint
• Qualitätssicherung

Es erwartet Sie ein engagiertes Team und ein vielseitiges, spannendes Aufgabenfeld.

Vergütung nach TVL-9.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 15.11.2016 an info@lkj-berlin.de

Stellenausschreibung als PDF zum Download unter http://bit.ly/2fvYYvM

Werden Sie Einsatzstelle für das FSJ Kultur 2016-17!

Jedes Jahr engagieren sich in Berlin mehr als 100 Jugendliche als Freiwillige im FSJ Kultur: In Vereinen und Theatern, Museen und Kunstschulen, in Kulturzentren und -initiativen arbeiten sie in Vollzeit in Ihren Einsatzstellen in Vollzeit und bringen jede Menge Energie, Motivation und neue Ideen ein.

Für ihr FSJ Kultur brauchen sie Einsatzstellen mit einem engagierten Team, interessanten und abwechslungsreichen Aufgaben sowie eine/n pädagogische/n Ansprechpartner/in.

Die Einsatzstellen beteiligen sich an den Gesamtkosten des Freiwilligenplatzes mit einem monatlichen Beitrag von 455 €.

Für den aktuellen Jahrgang vom 1. September 2016  bis zum 31. August 2017 können wir noch 2 neue Einsatzstellen aufnehmen.

Werden auch Sie Einsatzstelle für das FSJ Kultur und ermöglichen Sie jungen Menschen ein Engagement in der Kultur, von dem alle profitieren! Informieren Sie sich zum FSJ Kultur und bewerben Sie sich als Einsatzstelle für den Jahrgang 2016-17 unter: http://lkj-berlin.de/fsjkultur/infos-fuer-einsatzstellen/

Einladung zur Kubinaut – Partnerbörse Kulturelle Bildung #5

Am Donnerstag, 10. November 2016 logo-klein
von 13.00 bis 17.00 Uhr

in der Zitadelle
Am Juliusturm 64, 13599 Berlin-Spandau

Bereits zum fünften Mal laden die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V.und Kulturprojekte Berlin Sie herzlich ein zur Kubinaut – Partnerbörse Kulturelle Bildung. Wie im letzten Jahr, so geht die Partnerbörse auch 2016 wieder auf Wanderschaft in einen Berliner Bezirk – diesmal nach Spandau in die Zitadelle.

Mit der Partnerbörse Kulturelle Bildung möchte Kubinaut die zentralen inhaltlichen Säulen der digitalen Plattform – Fachinformation, Vernetzung, Präsentation, Finanzierung/Förderung, Weiterbildung – in die analoge Welt übertragen, aktuelle Fachdiskurse aufgreifen und Gelegenheit für Austausch, Vernetzung und Information bieten.

In diesem Jahr widmet sich die Partnerbörse dem Thema „Diversität“. In den Themenräumen „Jugendkulturarbeit & Diversität“, „Das Kulturagenten-Diversum“ und „Qualifizierungsangebote“ geben Berliner Akteurinnen und Akteure der Kulturellen Bildung Einblicke in ihre Formen der Auseinandersetzung mit dem Thema „Diversität“ und gehen mit den Teilnehmenden in den Erfahrungsaustausch. Darüber hinaus informieren in der „Geldbörse“ fünf potenzielle Fördermittelgeber*innen über ihre Förderprogramme im Bereich der Kulturellen Bildung. Das „Schwarze Brett“ gibt Anlass zum Suchen und Finden von Projektpartner*innen, Sachmitteln, Räumen etc. und kann vor Ort durch eigene Inserate erweitert werden!

Den genauen Ablaufplan finden Sie unter www.kubinaut.de/media/events/einladung_pb_2016.pdf

Ausschreibung 2016-1: „Rahmenvereinbarung für Jugendtagungsstätten zur Durchführung von FSJ Kultur-Bildungsseminaren“ ist beendet.

Nach Sichtung und Bewertung aller eingegangenen Angebote wird, unter Berücksichtigung aller Umstände, das Angebot der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein (Werftpfuhl bei Werneuchen) als das wirtschaftlichste eingeschätzt. Der Zuschlag wird an die Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein erteilt.
Als Entscheidungskriterien wurden, neben formalen Kriterien, wie in den Ausschreibungsunterlagen definiert, der Preis, die Qualität und die Entfernung mit den daraus entstehenden Fahrtkosten herangezogen.

SAVE THE DATE Kubinaut – Partnerbörse Kulturelle Bildung #5

Am 10. November 2016 in der Zitadelle   logo-klein
Am Juliusturm 64, 13599 Berlin-Spandau
von 13.00 bis 17.00 Uhr

Bereits zum fünften Mal laden Kulturprojekte Berlin und die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V. Sie herzlich ein zur Kubinaut – Partnerbörse Kulturelle Bildung.  Zum zweiten Mal geht die Partnerbörse auf Wanderschaft in einen Berliner Bezirk – in diesem Jahr nach Spandau in die Zitadelle.

Ziel der Kubinaut-Partnerbörse ist es, die zentralen inhaltlichen Säulen – Fachinformation, Vernetzung, Präsentation, Finanzierung/Förderung, Weiterbildung – der digitalen Plattform auf die analoge Veranstaltung zu übertragen sowie aktuelle Fachdiskurse aufzugreifen und hierüber in den Austausch zu kommen: In diesem Jahr widmet sich die Partnerbörse dem Thema „Diversität“ im Kontext von:

  • Projektförderung (Themenraum 1)
  • Schulische Kulturelle Bildung (Themenraum 2)
  • Außerschulische Kulturelle Bildung (Themenraum 3)
  • Qualifizierungsangebote (Themenraum 4)

Zusätzlich wird es die Gelegenheit geben, sich zu eigenen Themen auszutauschen und auf dem Schwarzen Brett Projektangebote- und gesuche auszuhängen.

Ausführliche Informationen zur Veranstaltung und zur Registrierung werden Anfang Oktober veröffentlicht.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Arnold Bischinger, Kulturprojekte Berlin GmbH
Cornelia Schuster, Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V.

Kontakt:
Arnold Bischinger, Kulturprojekte Berlin GmbH
a.bischinger@kulturprojekte-berlin.de

Frauke Schild, Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V.
frauke.schild@lkj-berlin.de

Leiten Sie diese Einladung gerne an Ihr interessiertes Umfeld weiter. (Save the Date als PDF)

Die Kubinaut Partnerbörse Kulturelle Bildung ist eine Veranstaltung der Webplattform Kubinaut www.kubinaut.de und wird gefördert von der Senatskanzlei  Kulturelle Angelegenheiten und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft.

 

 

Fortbildung „Leichte Sprache“

Am Mittwoch, den 07. September bietet Charlotte Hübsch von der BKJ ein kurzes Fortbildungsformat (10-13 Uhr) zur Einfachen/ Leichten Sprache an. Das Fortbildungsangebot richtet sich insbesondere an die Kolleg*innen der Einsatzstellen des FSJ Kultur und Mitgliedseinrichtungen der LKJ.

Einfache und leichte Sprache soll Inklusion in der Kommunikation nach außen verständlicher und einladend gestalten, Zugangsbarrieren senken helfen und Akzeptanz für alle Interessent*innen signalisieren.

Unsere Fortbildung ist für eine kleine Gruppe, maximal 12 Personen, bei der LKJ Berlin angedacht und kostenfrei. Sie findet in den Räumen von Kirschkern e.V., Obentrautstraße 57, statt. Einige wenige Plätze sind noch frei.

Bei Interesse bitten wir um Ihre Anmeldung (per E-Mail an katrin.hukal@lkj-berlin.de) bis zum 5. September 2016. Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung eine Bestätigung Ihrer Teilnahme.