Ausschreibung 2016-1: „Rahmenvereinbarung für Jugendtagungsstätten zur Durchführung von FSJ Kultur-Bildungsseminaren“ ist beendet.

Nach Sichtung und Bewertung aller eingegangenen Angebote wird, unter Berücksichtigung aller Umstände, das Angebot der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein (Werftpfuhl bei Werneuchen) als das wirtschaftlichste eingeschätzt. Der Zuschlag wird an die Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein erteilt.
Als Entscheidungskriterien wurden, neben formalen Kriterien, wie in den Ausschreibungsunterlagen definiert, der Preis, die Qualität und die Entfernung mit den daraus entstehenden Fahrtkosten herangezogen.

SAVE THE DATE Kubinaut – Partnerbörse Kulturelle Bildung #5

Am 10. November 2016 in der Zitadelle   logo-klein
Am Juliusturm 64, 13599 Berlin-Spandau
von 13.00 bis 17.00 Uhr

Bereits zum fünften Mal laden Kulturprojekte Berlin und die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V. Sie herzlich ein zur Kubinaut – Partnerbörse Kulturelle Bildung.  Zum zweiten Mal geht die Partnerbörse auf Wanderschaft in einen Berliner Bezirk – in diesem Jahr nach Spandau in die Zitadelle.

Ziel der Kubinaut-Partnerbörse ist es, die zentralen inhaltlichen Säulen – Fachinformation, Vernetzung, Präsentation, Finanzierung/Förderung, Weiterbildung – der digitalen Plattform auf die analoge Veranstaltung zu übertragen sowie aktuelle Fachdiskurse aufzugreifen und hierüber in den Austausch zu kommen: In diesem Jahr widmet sich die Partnerbörse dem Thema „Diversität“ im Kontext von:

  • Projektförderung (Themenraum 1)
  • Schulische Kulturelle Bildung (Themenraum 2)
  • Außerschulische Kulturelle Bildung (Themenraum 3)
  • Qualifizierungsangebote (Themenraum 4)

Zusätzlich wird es die Gelegenheit geben, sich zu eigenen Themen auszutauschen und auf dem Schwarzen Brett Projektangebote- und gesuche auszuhängen.

Ausführliche Informationen zur Veranstaltung und zur Registrierung werden Anfang Oktober veröffentlicht.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Arnold Bischinger, Kulturprojekte Berlin GmbH
Cornelia Schuster, Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V.

Kontakt:
Arnold Bischinger, Kulturprojekte Berlin GmbH
a.bischinger@kulturprojekte-berlin.de

Frauke Schild, Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V.
frauke.schild@lkj-berlin.de

Leiten Sie diese Einladung gerne an Ihr interessiertes Umfeld weiter. (Save the Date als PDF)

Die Kubinaut Partnerbörse Kulturelle Bildung ist eine Veranstaltung der Webplattform Kubinaut www.kubinaut.de und wird gefördert von der Senatskanzlei  Kulturelle Angelegenheiten und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft.

 

 

Pädagogische*r Koordinator*in (30 Wh) für das FSJ Kultur gesucht

Pädagogische*r Koordinator*in (30 Wh) zum nächst möglichen Zeitpunkt für das FSJ Kultur in Berlin und Brandenburg gesucht. Zunächst befristet bis 31.08.2017, Fortführung geplant.

Anforderungen: einschlägiger Hochschulabschluss oder vergleichbare pädagogische Qualifikation in der Jugendbildung, fachspezifische Qualifikation oder einschlägige Praxiserfahrungen in der Kultur, eigenständige, flexible und teamorientierte Arbeitsweise.

Arbeitsaufgaben: pädagogische Begleitung der Freiwilligen und fachliche Begleitung der Einsatzstellen inkl. organisatorischer und Verwaltungsaufgaben, Durchführung von Bildungsseminaren, Qualitätssicherung, Dienstreisen.

Es erwartet Sie ein engagiertes Team und ein spannendes Aufgabenfeld. Vergütung nach TVL-9. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per Post bis 26.09.2016 an: LKJ Berlin e.V., Obentrautstr.57, 10963 Berlin. (Rücksendung nur bei beigelegtem Porto)

Fortbildung „Leichte Sprache“

Am Mittwoch, den 07. September bietet Charlotte Hübsch von der BKJ ein kurzes Fortbildungsformat (10-13 Uhr) zur Einfachen/ Leichten Sprache an. Das Fortbildungsangebot richtet sich insbesondere an die Kolleg*innen der Einsatzstellen des FSJ Kultur und Mitgliedseinrichtungen der LKJ.

Einfache und leichte Sprache soll Inklusion in der Kommunikation nach außen verständlicher und einladend gestalten, Zugangsbarrieren senken helfen und Akzeptanz für alle Interessent*innen signalisieren.

Unsere Fortbildung ist für eine kleine Gruppe, maximal 12 Personen, bei der LKJ Berlin angedacht und kostenfrei. Sie findet in den Räumen von Kirschkern e.V., Obentrautstraße 57, statt. Einige wenige Plätze sind noch frei.

Bei Interesse bitten wir um Ihre Anmeldung (per E-Mail an katrin.hukal@lkj-berlin.de) bis zum 5. September 2016. Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung eine Bestätigung Ihrer Teilnahme.

Mitarbeiter*in Sekretariat/ Verwaltung gesucht

Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Berlin e.V. sucht zum 15.09.2016 eine/n Mitarbeiter*in f. Sekretariats- u. Bürotätigkeiten sowie für Verwaltungsaufgaben mit einer Arbeitszeit von 30 Wh. Die Stelle ist zunächst befristet bis 31.08.2017, eine Verlängerung ist vorgesehen.

Wir wünschen uns Bewerbende mit einschlägiger beruflicher Ausbildung (Sekretär*in, Bürokaufleute o. vergleichbare Qualifikation) und nachweisbarer Berufserfahrung. Voraussetzungen sind fundierte Anwenderkenntnisse MS Office, insb. Excel (Erfahrungen mit Access u. anderen Datenbanken sind von Vorteil), eine flexible, strukturierte, eigenständige und teamorientierte Arbeitsweise sowie eine serviceorientierte Kommunikation.

Es erwarten Sie ein engagiertes Team, vielfältige Aufgaben und eine Vergütung nach EG 5 (TVL Berlin). Einsendeschluss für Ihre schriftliche Bewerbung (bitte mit frankiertem Rücksendeumschlag) an die LKJ Berlin e.V., Obentrautstraße 57, 10963 Berlin, ist der 31.08.2016.

Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2016

Am 18. September wird das Berliner Abgeordnetenhaus neu gewählt. Als fachpolitische Dachorganisation des Landes Berlin haben wir uns mit einigen Interviewfragen an die fünf Parteien gewandt, die derzeit im Abgeordnetenhaus vertreten sind:

  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands
  • Christlich Demokratische Union Deutschlands
  • Bündnis 90/Die Grünen
  • Die Linke
  • Piratenpartei Deutschland

Interviewfragen der LKJ:

  1. Im Rahmen der Bildungsprozesse von Kindern und Jugendlichen spielt kulturelle Bildung in – und außerhalb von Schule eine besondere Rolle. Welche Bedeutung hat Kulturelle Bildung aus Sicht Ihrer Partei und welche Aufgaben ergeben sich daraus in den nächsten 5 Jahren?
  2. Die verschiedenen Akteure / Professionen der Kulturellen Bildung nehmen in dem Bildungsprozess verschiedenen Aufgaben wahr und kooperieren mit den verschiedenen Institutionen wie Kita, Schule, Jugendarbeit / Jugendkulturarbeit, Kultur. Wie unterstützt Ihre Partei diese Prozesse?
  3. Das Berliner Rahmenkonzept Kulturelle Bildung wurde 2006 eingeführt, vieles konnte erreicht werden. Wie werden Sie die bestehende Infrastruktur der Kulturellen Bildung aufrechterhalten, finanziell ausstatten und zukunftsorientiert gestalten?
  4. Die Herausforderungen unserer Zeit sind Inklusion, kulturelle Teilhabegerechtigkeit und Partizipation. Wie schafft Ihre Partei die Grundlagen dafür, welche Ressourcen werden zur Verfügung gestellt?
  5. Kulturelle Bildung braucht Qualitätsstandards. Wie werden diese Qualitätsstandards entwickelt und welche Rolle weisen Sie den Einrichtungen der Jugendarbeit / Jugendkulturarbeit zu?

Die ersten Antworten der Parteien sind eingetroffen und stehen zum Download bereit:

Weitere Antworten erwarten wir im Verlauf des Sommers. Vorbeischauen lohnt sich.

Der neue infonetkalender ist da!

Logo_infonet

*Neu*Bunt*Anders*Jung*

Unter diesem Motto präsentieren wir, die LKJ Berlin e.V., Ihnen heute den neuen infonetkalender für junge Berliner*innen bis 12 und ihre Eltern!

Wir haben unseren alten Veranstaltungskalender für Sie aufpoliert und freuen uns über ein neues Interface, das in den Grundzügen seinem Prinzip treu geblieben ist: kostenlos, werbefrei, übersichtlich und gemeinnützig orientiert.

Um unseren infonetkalender-Partnern die Veranstaltungswerbung noch leichter und effizienter zu gestalten, haben wir den Relaunch in Kooperation mit dem neuen Berliner Jugendportal jup! Berlin der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin umgesetzt. Mit einem Benutzerkonto auf jup! können nun gleich zwei Kanäle bespielt werden: Alle Veranstaltungen für Kinder landen auf dem infonetkalender – alle für Jugendliche auf jup!  Wie genau das geht erfahren Sie auf www.infonetkalender.de/veranstaltung-eintragen

Als kleine Starthilfe haben wir bereits alle Angebote des Sommerferienkalenders in die Datenbank eingetragen!

Die größten Schritte hin zum neuen infonetkalender sind nun getan. Die nächste Zeit nutzen wir für den Feinschliff, um die Suche nach Veranstaltungen für Kinder und ihre Eltern so angenehm und leicht wie möglich zu machen. Über Ihr Feedback und Ihre Anregungen freuen wir uns sehr!

Bitte beachten Sie: Wenn Sie in letzter Zeit auf www.infonetkalender.de waren, kann es sein, dass Ihr Browser noch Einstellungen der alten Website gespeichert hat. Der neue infonetkalender wird dann evt. nicht richtig angezeigt. Wenn die Website nicht richtig dargestellt wird, leeren Sie bitte Ihren Cache bzw. Ihre Browserchronik und drücken F5 zum Aktualisieren der Seite.

Wir freuen uns darauf, die weiteren Schritte mit Ihnen gemeinsam zu gehen!

Besuchen Sie uns auf www.infonetkalender.de !

Ihre LKJ Berlin e.V.