Kultur trifft Schule

Kulturelle Bildung macht Schule

Rahmenvereinbarung zur Kooperation von Schulen und Trägern der kulturellen Kinder- und Jugendbildung unterzeichnet

Die formale Grundlage für eine stärkere Zusammenarbeit von Berliner Schulen und Einrichtungen der Jugendkulturarbeit schufen heute Berlins Bildungssenatorin Sandra Scheeres und der Vorstandsvorsitzende der „Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V.“ (LKJ) mit der Unterzeichnung einer entsprechenden Rahmenvereinbarung.

Berlin verfügt über ein breites Spektrum an Angeboten kultureller Kinder- und Jugendarbeit. Dazu gehören Musik- und Jugendkunstschulen, Kindertheater und Jugendmuseen, Rock- und Popinitiativen, Jugendorchester, Tanz- und Literaturgruppen, medienpädagogische Zentren oder auch kulturelle Kinder- und Jugendfreizeitzentren. Die besonderen Methoden der kulturellen Kinder- und Jugendbildung eröffnen Lern- und Erfahrungsräume, die es ermöglichen, Neues auszuprobieren, eigene Neigungen zu entdecken, Fähigkeiten zu erweitern, Öffentlichkeit herzustellen und Ergebnisse zu präsentieren. Durch die Vermittlung sozialer, künstlerischer und persönlicher Kompetenzen stärkt kulturelle Bildung junge Menschen im Sinne eigenverantwortlichen und sozialen Handelns.

„Es ist mir ein besonderes Anliegen, dass Bildungsansätze, die Kindern und Jugendlichen ein elementares, jedoch oft unterschätztes Feld sozialer Anerkennung und Integration bieten, durch die Zusammenarbeit von kultureller Kinder- und Jugendarbeit und Schule stärker in das Blickfeld genommen werden“, sagte Bildungssenatorin Scheeres anlässlich der Unterzeichnung der Rahmenvereinbarung. Die Vereinbarung bilde das Dach, unter dem sich Schulen und Träger der Jugendkulturarbeit zusammenfinden können. „Ich wünsche mir viele weitere gemeinsame Projekte“, so Scheeres.

„Mit der Neuauflage der Rahmenvereinbarung ist ein wichtiger Schritt gemacht, um der bereits bestehenden Zusammenarbeit von Jugendkulturarbeit und Schule weiterhin ein sicheres Fundament zu geben. Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V. wird die Mitgliedsverbände und Einrichtungen in diesem Prozess begleiten und Kooperationen mit Schule intensiv fördern“, erklärte Christoph Happel (Vorstand der LKJ Berlin).

Hintergrundinformationen:
Landesvereinigung kulturelle Jugendbildung Berlin e.V.

Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V. ist eine fachpolitische Dachorganisation. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt vertritt sie 37 Arbeitsgemeinschaften und große Träger – damit ca. 400 Einrichtungen der Jugendkulturarbeit.

Download:
Rahmenvereinbarung
Musterkooperationsvertrag