infomail

News aus erster Hand

Die infomail informiert Fachkräfte und Multiplikatorinnen/Multiplikatoren jede Woche über aktuelle Ereignisse und Entwicklungen der Berliner Jugend- und Kulturarbeit. Sie erhalten News über Fachtagungen, Fortbildungen, Wettbewerbe, Publikationen, Arbeitshilfen, Finanzierungswissen, Jobangebote und vielem mehr. Insgesamt erscheint die infomail als E-Mail jeden Mittwoch, d.h. über 50 Mal im Jahr.

Wollen Sie andere Aktive der Berliner Jugendhilfe über News aus Ihrer Einrichtung informieren? Senden Sie Ihren Beitrag oder Hinweis an die Adresse infomail[at]lkj-berlin.de.
Redaktionsschluss ist jeweils dienstags um 15 Uhr.

Aktuelle Ausgabe infomail



Die nächste infomail Nr. 04/18 erscheint am 24.1.2018

Inhaltsverzeichnis Ausgabe 03/18

| Angebote für Kinder und Jugendliche | Fortbildung/Fachtagung |
jugendnetz-berlin informiert | Fördermittel |
| WissenswertesJob-Angebote |

Kubinaut – Navigation Kulturelle Bildung
Sich präsentieren und informieren, Partner finden, Projekte finanzieren, Termine ankündigen, Einträge im Schwarzen Brett erstellen – all dies bietet die Webplattform Kubinaut – Navigation Kulturelle Bildung! Alle 2 Wochen werden in der infomail neue Angebote oder Gesuche vom Schwarzen Brett auf Kubinaut vorgestellt. Diesmal: Am 29.01.2018 um 16:00 Uhr findet im Pfefferberg I Haus 10 ein Vortrag zum Thema Kompetenzvermittlung durch Kunst. Erfahrungen aus dem Projekt „Minorities Education Through Arts (META)“ statt. Vorgestellt werden Projekte aus ganz Europa. Am 30.01.2018 gibt es zusätzlich einen Workshop für Pädagoginnen, Pädagogen und Künstler/Künstlerinnen. Anmeldung bis zum 17.01.2018. Mehr unter http://bit.ly/2mEVxor. +++ Der Berliner Projektfond Kulturelle Bildung wird 10 Jahre alt! Die Geburtstagsfeier findet am 29.01.2018 ab 18:30 Uhr im Podewil statt. Mit dabei u. a. Kultursenator Dr. Klaus Lederer, Bildungssenatorin Sandra Scheeres und die akademie der autodidakten. Um Anmeldung wird gebeten. Mehr unter: http://bit.ly/2B1vvAf.
Angebote für Kinder und Jugendliche
Informations- und Anmeldeservice zum KulturLeben Berlin e.V.
Der KulturLeben Berlin e.V. ermöglicht Menschen mit geringem Einkommen, kostenfrei am kulturellen Leben und an Freizeitaktivitäten der Stadt Berlin teilzunehmen. Berliner und Berlinerinnen die monatlich weniger als 900,- Euro zur Verfügung haben, können sich an jedem 4. Mittwoch im Monat in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek in Pankow über dieses gemeinnützige Projekt informieren und sich dafür anmelden. Einkommensnachweis nicht vergessen! Termin: 24.01.2018, 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr. +++ Mehr Infos: Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek, 13088 Berlin, Bizetstr. 41, T. 030 – 92 09 09 80, Mail. wolfdietrich-schnurre-bibliothek@ba-pankow-berlin.de.


Jugendaustausch Berlin – Herzliya: Making my voice heard
Jetzt Anmelden! Internationalen Begegnung vom 01. bis 08.04. 2018. Es geht nach Herzliya, eine Stadt nördlich von Tel Aviv, die direkt am Mittelmeer liegt. Hier treffen die Teilnehmenden auf Jugendliche aus der Partnerorganisation 8th Star Youth Club. Vom 12. bis 19.08.2018 empfangen treffen die israelischen Gäste in Berlin ein. Making my voice heard: Wie kann ich mir als Jugendlicher/ Jugendliche in dieser Welt Gehör verschaffen? Mit dieser Leitfrage soll sich im Austausch beschäftigt werden. Wie kann ich die Gesellschaft in der ich lebe mitgestalten? Was bedeutet es, die Stimme zu erheben? Und was haben eigentlich die anderen zu sagen? Vorbereitungstreffen am 16. bis 18.02.2018 in der BDP Gästeetage, Osloer Str. 12, 13359 Berlin. Die volle Teilnahmegebühr beträgt 570,- Euro. In Sonderfällen kann bis zum 12.02.2018 ein Ermäßigungstarif beantragt werden. +++ Mehr Infos und Anmeldung: Bund Deutscher Pfadfinder_innen Berlin Kaubstr. 9-10, 10713 Berlin, Mail: lv.berlin@bdp.org, T. 030 – 87 30 359.


„ICH BIN DRAN“ Workshop für Jugendliche
STRAHL.Probebühne veranstaltet in den Winterferien den Theaterworkshop „ICH BIN DRAN“ in Zusammenarbeit mit der Berlin Mondiale. Mit unterschiedlichen künstlerischen Mitteln gehen Jugendliche ab 13 Jahren der Frage nach, wie man aus persönliche Geschichten, spannende Szenen für die Bühne entwickeln kann. An drei Tagen kreieren sie eine Präsentation und bringen diese am letzten Tag zur Aufführung. Termin: 05. bis 09.02.2018 jeweils 10:30 Uhr bis 15:00 Uhr. +++ Mehr Infos und Anmeldung: Bjørn de Wildt, Mail. b.dewildt@theater-strahl.de.
Klax Kreativwerkstatt:Projekt „Malen, löten, coden – eure Ideen für Berlin!“
In einem Makerspace und in einem Atelier realisieren die Kinder und Jugendlichen zwischen 9 und 16 Jahren digitale und künstlerisch-designtechnische Lösungen für Alltagsprobleme. Das Projekt verbindet digitale Medientools mit künstlerischen Ausdrucksformen. Die Teilnehmenden werden konstruieren, programmieren, designen und bauen. Dazu nutzen sie herkömmliche Werkzeuge und Materialien in Verbindung mit digitalen Medien und Technologien. Mit Berlinpass oder entsprechendem Nachweis eines sozialen Trägers oder Jugendamtes ist die Teilnahme kostenlos. Die Kurse finden jeden Mittwoch von 16 bis 17.30 Uhr (9–12 Jahren) und 17.30 bis 19 Uhr (13–16 Jahre) in der Klax Kreativwerkstatt in Prenzlauer Berg statt. +++ Mehr Infos: Klax GmbH, Arkonastraße 45-49, 13189 Berlin, T. 030 – 47 79 61 56, http://www.klax-online.de.

jugendnetz-berlin informiert
Save the date: Fachtagung „Medienkompetenz verbindet“
Am 17.04.2018, findet im Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut von 8:30 Uhr bis 17:00 Uhr die Fachtagung „Medienkompetenz verbindet“ statt. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Fachkräfte im Jugendbereich, des Jugendmedienschutzes, als auch an Lehrkräfte der verschiedenen Schulstufen. Die Fachtagung thematisiert die Realisierung von Medienbildung in unterschiedlichen Schulstufen, aber auch für verschiedene Zielgruppen der außerschulischen Jugendarbeit. Hintergrund der Diskussionen bilden dabei auch die Anforderungen der neuen Rahmenlehrpläne und die Möglichkeiten kreativer Kooperationsformen. +++ Mehr Infos: http://jugendnetz-berlin.de/de/veranstaltungen/termine/491786612.php.


Bewerbungsstart für den Smart Hero Award 2018: Dieses Jahr mit Chance auf Social-Media-Coachings
Bereits zum fünften Mal in Folge suchen die Stiftung Digitale Chancen und Facebook smarte Heldinnen und Helden, die ihr ehrenamtliches und soziales Engagement erfolgreich in und mit Social Media umsetzen. Was echte smarte Heldinnen und Helden ausmacht, ist ihr Einsatz für demokratische Werte und ein soziales Miteinander. Sie gestalten ihre Umgebung und die Gesellschaft aktiv mit, indem sie soziale Medien für mehr Anerkennung, Respekt und Toleranz einsetzen. In diesem Jahr steht der Award unter dem Schwerpunktthema „Gemeinschaft stärken“. Bewerbungen und Projektvorschläge können ab sofort auf der Webseite des Smart Hero Award unter www.smart-hero-award.de/bewerbung eingereicht werden. +++ Mehr Infos: http://jugendnetz-berlin.de/de/aktuelles/neues/180116-smarthero-award-2018.php.

Fortbildung/Fachtagung
Ohne Worte kommunizieren – Körpersprache im Kontext der sozialen Arbeit
Das 3tägige Seminar ermöglicht sozialpädagogischen Fachkräften Reflexionsmöglichkeiten aus den Zusammenhängen ihrer Persönlichkeit und ihrer Körpersprache für einen selbstsicheren Auftritt und Rückschlüsse über die Körpersprache ihrer „Klienten“. Es erschließen sich erweiterte Interventionsmöglichkeiten für den Arbeitsalltag. Seminarleitung: Uta Schlobohm, (Coach, Trainerin, Tiefenpsychologische Körpertherapeutin). Termine: 30./31.01.2018 und 07.03.2018, 9:00 -16:00 Uhr – Seminargebühr: 350,- Euro (inkl. Getränke und Snacks) – Anmeldeschluss: 25.01.2018. +++ Mehr Infos unter: http://www.biwib-berlin.de, Mail. anmeldung@biwib-berlin.de.


10 Jahre Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung
Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung wird 10 Jahre alt! Das sind über 2500 geförderte Projekte, in denen sich mehr als 150.000 junge Menschen aktiv mit Kunst und Kultur auseinandergesetzt haben. Das sind auch zahlreiche Projektpräsentationen, Antragsfitness-Veranstaltungen, Workshops zur Diversitätsentwicklung, Evaluationen und das ein oder andere in den Landeshaushalt übernommene Projekt. 2018 steht im Zeichen von höherer finanzieller Unterstützung für Projekte, neuer Fördermodule und stärkerer Beteiligung! Termin: 29.01.2018, 18:30 Uhr, Podewil. Die Veranstaltung ist kostenfrei. +++ Mehr Infos: T. 030 24749 800, Mail. fondsinfo@kulturprojekte.berlin, http://www.projektfonds-kulturelle-bildung.de.


Fachprofil Familie und Medienerziehung
Das Fachprofil Familie und Medienerziehung ist eine berufsbegleitende Fortbildung für Fachkräfte in soziokulturellen Zentren, Kita, Familienberatung sowie für freiberufliche Trainerinnen und Trainer. Die Teilnehmenden erhalten das notwendige Wissen, um Familien in Fragen des Umgangs mit den digitalen Medienwelten kompetent zu beraten und zu informieren. Aufgrund der Förderung dieser Qualifizierungen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ist die Teilnahme mit einem Eigenbeitrag von 175,- Euro möglich. Förderberechtigt sind sozialpädagogische Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe, die in Berlin wohnen und arbeiten. Starttermin: 19.-21.02.2017, jeweils 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr. +++ Mehr Infos und Teilnahmebedingungen unter: http://bits21.de/15_Familie_und_Medienerziehung.htm.


Wenn die Bilder laufen lernen – Trickfilme erstellen
Im Seminar lernen die Teilnehmenden alle Schritte kennen, die es von der Idee bis zur Premiere eines Trickfilms braucht. Aufgrund der Förderung dieser Qualifizierungen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ist die Teilnahme kostenfrei möglich. Förderberechtigt sind sozialpädagogische Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe, die in Berlin wohnen und arbeiten. Termin: 15./16.02.2018, jeweils 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr. +++ Mehr Infos und Teilnahmebedingungen unter: http://bits21.de/11_Anmeldung.htm.


Zwischen Landser und Mate Tee – Erlebniswelt Rechtsextremismus – Nr. 8059/18
Das Seminar wird sich im ersten Teil mit aktuellen Erscheinungsformen des Rechtsextremismus auseinandersetzen. Anhand verschiedener Methoden erarbeiten die Teilnehmenden die Einstellungen sowie das Auftreten des ‚modernen‘ Rechtsextremismus. Welche Kleidung wird getragen, welche Musik wird gehört und wie haben sich Strategien verändert? Nach diesen Fragen widmet sich der zweite Tag der Praxis in der Jugendhilfe. Anhand der Erfahrungen der Teilnehmenden sollen Handlungsempfehlungen und Best-Practice Beispiele entwickelt werden. Termine: 20./21.03.2018. +++ Mehr Infos: Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB), Königstraße 36B, 14109 Berlin, Claudia Lutze, T. 030 – 48 48 13 08, Mail. Claudia.Lutze@sfbb.berlin-brandenburg.de, http://www.sfbb.berlin-brandenburg.de.


Argumentieren gegen rassistische und populistische Parolen – Nr. 8056/18
Zeitgleich zur steigenden Zahl geflüchteter Menschen ist eine Zunahme rassistischer Parolen und Mobilisierungen in breiten Teilen der Bevölkerung zu beobachten. Hiermit umzugehen kann für Fachkräfte der Jugendhilfe herausfordernd sein. Darf ich in meinem Beruf politisch argumentieren und wenn ja, dann wie? Diese und weitere Fragen bilden die Grundlage des Workshops, in dem neben theoretischer Vermittlung das Ausprobieren möglicher Gesprächsstrategien im Vordergrund steht. Das Argumentationsseminar unterstützt, die eigene Position zu stärken und mehr Handlungs- und Argumentationssicherheit zu erlangen. Anhand beispielhafter konkreter Fälle aus der Praxis der Teilnehmenden wird mittels interaktiver Übungen und Gruppendiskussionen das eigene Auftreten und Redeverhalten erprobt. Termine: 12./13.03.2018. +++ Mehr Infos: Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB), Königstraße 36B, 14109 Berlin, Claudia Lutze, T. 030 – 48 48 13 08, Mail. Claudia.Lutze@sfbb.berlin-brandenburg.de, http://www.sfbb.berlin-brandenburg.de.

Fördermittel
Projektförderung der Stiftung Deutsche Jugendmarke
Die Stiftung Deutsche Jugendmarke unterstützt Vorhaben anerkannter freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe mit überregionaler oder bundesweiter bzw. modellhafter und innovativer Bedeutung mit bis zu 200.000 Euro. Die Stiftung setzt ihren Förderschwerpunkt auf Vorhaben, die einen innovativen und zukunftsweisenden Charakter haben und neue Wege in der Kinder- und Jugendhilfe aufzeigen. Über die Bewilligung der Förderanträge entscheidet die Mitgliederversammlung, die sich aus erfahrenen Praktikerinnen und Praktiker der öffentlichen und freien Kinder- und Jugendhilfe zusammensetzt. In der Regel tagt die Mitgliederversammlung jährlich im Frühjahr und Herbst. Bereits begonnene Projekte und laufende Aufgaben eines Trägers werden nicht gefördert. Die nächste Einreichfrist für Anträge ist der 19.03.2018. +++ Mehr Infos: Stiftung Deutsche Jugendmarke e.V., Rochusstr. 8-10, 53123 Bonn, Mail. info@jugendmarke.de, http;//www.jugendmarke.de.
Wissenswertes
5. FeriencampMesse
Reiseveranstalter mit Ferienangeboten für Kinder, Jugendliche und Familien oder für Klassenfahrten können sich noch bis zum 20.01.2018 für die Teilnahme an der 5. FeriencampMesse anmelden, die am 25.02.2018 von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr in der Biosphäre Potsdam stattfindet. Ferienanbieter, die sich auch noch bei der Messe präsentieren möchten, melden sich bei einem der beiden Messeveranstalter: Das Potsdamer Familienmagazin „PotsKids!“ ist per T. 0331-7046974 zu erreichen und die Berliner Kinder- und Familienzeitung „KIEK MAL“ per T. 030 – 27 93 768. Gern werden die Anmeldeformulare mit allen Informationen zur Messe zugesendet. +++ Mehr Infos unter: http://www.feriencampmesse.de.
Job-Angebote
Der Verein Jugend im Museum sucht zum 01.03.2018 eine kaufmännische Mitarbeiterin / einen kaufmännischen Mitarbeiter der Entgeltgruppe E 8 / 39,5 h / Woche. Bewerbungen sind auf dem Postweg bis spätestens zum 26.01.2018 mit den entsprechenden Nachweisen bei Jugend im Museum e.V., Genthiner Straße 38,10785 Berlin einzureichen. Die vollständige Stellenausschreibung finden Sie unter: http://www.jugend-im-museum.de/ueber-jim/aktuelles/news/stellenangebot-kaufmaennische-mitarbeiterin-zum-1-maerz-2018/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=e697f93d02f74a0baf95ba93d745a8b9.


Gesucht wird ab sofort ein Sozialpädagoge/ eine Sozialpädagogin bzw. Bildungsbegleitung mit Erfahrung in der Arbeit mit jungen Menschen mit einer Behinderung/Beeinträchtigung für die Begleitung der überwiegend psychisch beeinträchtigten Teilnehmenden in verschiedenen Maßnahmen der beruflichen Rehabilitation. Ab sofort, 63% einer VZ-Stelle. +++ Mehr Infos: http://www.pfefferwerk.de, Rubrik Jobs. Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 31.01.2018 per Mail an: dejean@pfefferwerk.de.


Gesucht wird ab Februar ein pädagogischer Mitarbeiter/ eine pädagogische Mitarbeiterin mit abgeschlossenen sozialpädagogischen oder Lehramts-Studium oder vglb. Qualifikation für die Betreuung von Schüler/ Schülerinnen der 9. und 10. Klasse mit Schulschwierigkeiten in einer Praxislerngruppe, Kompetenzfeststellung und berufliche Orientierung, Unterstützung beim Erreichen eines Schulabschlusses. Stundenumfang: 68% einer VZ-Stelle. +++ Mehr Infos: http://www.pfefferwerk.de, Rubrik Jobs. Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 31.01.2018 per Mail an: platz@pfefferwerk.de.

Archiv

Download infomail
Hier finden Sie die letzten Ausgaben der infomail im pdf-Format
(Download, rechte Maustaste, Ziel speicher unter).
       infomail 1-2/2018
       infomail 03/2018

infomail berlin
Hrsg.: Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V.
in Kooperation mit jugendnetz-berlin.de
Mail. infomail@lkj-berlin.de
V.i.S.d.P. Cornelia Schuster
T. 030 – 29 66 87 66 / Fax 030 – 29 66 87 70

infomail berlin im Netz:
http://www.lkj-berlin.de, http://www.jugendnetz-berlin.de
http://www.spinnenwerk.de , http://www.berlin.de/sen/

 

Die infomail ist ein Kooperationsprojekt der LKJ Berlin e.V. mit www.jugendnetz-berlin.de.

jugendnetz_logo