infomail

News aus erster Hand

Die infomail informiert Fachkräfte und Multiplikatorinnen/Multiplikatoren jede Woche über aktuelle Ereignisse und Entwicklungen der Berliner Jugend- und Kulturarbeit. Sie erhalten News über Fachtagungen, Fortbildungen, Wettbewerbe, Publikationen, Arbeitshilfen, Finanzierungswissen, Jobangebote und vielem mehr. Insgesamt erscheint die infomail als E-Mail jeden Mittwoch, d.h. über 50 Mal im Jahr.

Wollen Sie andere Aktive der Berliner Jugendhilfe über News aus Ihrer Einrichtung informieren? Senden Sie Ihren Beitrag oder Hinweis an die Adresse infomail[at]lkj-berlin.de.
Redaktionsschluss ist jeweils dienstags um 15 Uhr.

Aktuelle Ausgabe infomail



Die nächste infomail Nr. 26/17 erscheint am 28.06.2017

Inhaltsverzeichnis Ausgabe 25/17

| Angebote für Kinder und Jugendliche | Fortbildung/Fachtagung |
jugendnetz-berlin informiert | Wettbewerb/Förderung |
| Wissenswertes |
Job-Angebot |

Kubinaut– Navigation Kulturelle Bildung
Sich präsentieren und informieren, Partner finden, Projekte finanzieren, Termine ankündigen, Einträge im Schwarzen Brett erstellen – all dies bietet die Webplattform Kubinaut – Navigation Kulturelle Bildung! Alle 2 Wochen werden in der infomail neue Angebote oder Gesuche vom Schwarzen Brett auf Kubinaut vorgestellt. Diesmal: Zwischenmiete im Sommer! Der Malfisch – Kinderkunstladen in (Nord-)Neukölln kann von Juli bis September (evtl. auch länger) angemietet werden. Der 98 qm große Laden verfügt über einen 48 qm² Raum mit großem Schaufenster, einem „Werkraum“ (30 qm²) sowie Küche und Toilette. Die Ladenräume können als Projektraum, Büro, Atelier / Galerie ect. genutzt werden. Mehr Infos unter: http://bit.ly/2rlSBle +++ Leiter/Leiterin für Jugendeinrichtung in Neukölln gesucht! Für die Leitung und Aufbau einer Jugendfreizeiteinrichtung für 13 bis 17 Jährige sucht der HVD Verstärkung (30 Std.) die über relevante fachliche Qualifikation und Berufserfahrung verfügt bzw. ausgewiesene Kenntnisse in der offenen Jugendarbeit und den Schwerpunkten Bewegung und Partizipation. Bewerbungsschluss ist der 23.06.2017. Mehr Infos unter: http://bit.ly/2s5VqUy.
Angebote für Kinder und Jugendliche
Jeder Ferientag (d)ein Highlight – mit dem neuen Super-Ferien-Pass 2017/18!
Jeweils mehr als 370 Preisvorteile und Verlosungen für tolle Ferien in Berlin vereint der neue Super-Ferien-Pass für Berliner Kinder bis 11 Jahre und Jugendliche von 12-18 Jahren. Mit dem 200 Seiten starken Taschenbuch in der Hand hat Langeweile keine Chance: Die Kinder und Jugendlichen bekommen Ideen für aufregende und abwechslungsreiche Ferien und können von vielen Preisvorteilen profitieren. Darüber hinaus werden Plätze zu Tagesfahrten, Ausflügen und Workshops sowie Freikarten zu Musik-Shows und Sportevents verlost. Der Super-Ferien-Pass 2017/18 gilt an genau 100 Ferientagen von den Sommerferien bis zu den Osterferien 2018. Verkaufsstart ist am 26.06.2017. +++ Mehr Infos: http://www.jugendkulturservice.de.


Klamöttchen wechsel Dich.
Klamottentausch im Garten. Jede/ jeder bringt Kleidungsstücke mit, welche Mensch nicht (mehr) gerne anzieht, aber die jemand anderes durchaus erfreuen könnten! Upcycling, Bunnies nähen, Siebdruck, Antira Infos, uvm. Die Spenden gehen 1 zu 1 an den Verein Flüchtlingspaten Syrien. Termin: 24.06.2017, 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr. +++ Mehr Infos: BDP Berlin, im Garten, Kaubstr. 9-10, 10713 Berlin, http://www.bdp-berlin.org.


„10 Milliarden Menschen – ein Planet“
Video-Workshopreihe für junge Geflüchtete sucht Teilnehmende. Noch gibt es freie Plätze für den dritten und vorerst letzten Durchgang der Video-Workshopreihe „10 Milliarden Menschen – ein Planet“ mit jungen Geflüchteten vom 27.06. bis 04.07.2017, die Berlin 21 gemeinsam mit Loesje e.V. und der Werkstatt der Kulturen durchführt. In drei Workshops tauschen sich Geflüchtete im Alter von 18 bis 26 Jahren aus und erstellen dazu eigenständig Filme. Dabei entwickeln sie neben Sprachkompetenzen auch Fähigkeiten in verschiedenen Funktionen vor und hinter der Kamera, von der Konzeptentwicklung über das Drehbuch, Produktionsorganisation und -umsetzung bis zum Schnitt. Begleitet und beraten werden sie dabei von professionellen Filmemachern. Die Workshops sind zu Teilen auch offen für Menschen ohne Flucht- oder Migrationshintergrund, um allen Teilnehmern Inklusionserfahrungen ermöglichen. Die Videoworkshopreihe findet im Rahmen des Programms „Kultur macht stark“ des Bundesministeriums für Bildung statt. +++ Mehr Infos und Anmeldung: www.facebook.com/filmmodul, http://berlin21.net/projekt/10-milliarden-menschen-ein-planet-video-workshop-reihe-fuer-junge-menschen-mit, Mail. kontakt@filmmodul.de.


Filmfans aufgepasst! – Filmworkshop
Im Rahmen des Programms „Junge VHS“ der Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf führt das Projekt BERLIN interkulturell KulTourMobil des Jugendbund djo-Deutscher Regenbogen, Landesverband Berlin e.V. auch in diesem Jahr wieder einen Ferienworkshop durch. Jugendliche im Alter von 13 bis 19 Jahren sind herzlich eingeladen, ein eigenes Videoprojekt zu erarbeiten und ihre Ideen in bewegte Bilder umzusetzen. Im Workshop lernen die jungen Filmfans die wichtigsten Schritte einer Filmproduktion und den Umgang mit verschiedenen Medien und Aufnahmetechniken kennen. Gemeinsam mit Berliner Filmemacher und -macherinnen erarbeiten sie Geschichten zu Themen, die sie bewegen und setzen diese filmisch um. Spiele und Übungen aus aller Welt runden den Workshop ab. Der Kurs findet vom 01. bis 04.08.2017 jeweils von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr der Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf, Onkel-Tom-Straße 14, 14169 Berlin statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Es ist keine praktische Vorerfahrung notwendig. +++ Mehr Infos und Anmeldungen: BERLIN interkulturell KulTourMobil: Frau Juliane Marquardt, T. (0151) 571 393 42, Mail. j.marquardt@djo-bb.de, Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf: Frau Cornelia Dannenberg, T. 030 – 90 29 95 020, Mail. dannenberg@vhssz.de.


Berlin trifft Samara
Fachkräfteaustausch zum Aufbau einer neuen Partnerschaft im Bereich der Jugend-verbandsarbeit. Termin: 21.-30.07.2017 in Russland/Samara. Insgesamt werden 8 Teilnehmende ab 16 Jahren aus Deutschland zu einem 10-tägigen Fachkräfteaustausch nach Russland/Samara ein. Die Teilnehmenden erlernen Methoden und Techniken für die Durchführung von bilateralen Jugendbegegnungen, besuchen spannende Projekte in Samara und planen in einer Zukunftswerkstatt ihren eigenen Jugendaustausch. Die Arbeitssprachen sind deutsch und russisch. Es wird ein Teilnahmebeitrag von 150,- Euro erhoben. Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung während der Programmtage sowie für das Fortbildungsprogramm werden von den russischen Organisatoren übernommen. Reisekosten werden erstattet. Bei Interesse schicke bitte bis spätestens 25.06.2017 eine Anmeldung mit Deinen Angaben an Martin Kunze, Mail. info@m3marzahn.de. +++ Mehr Infos: Haus der Begegnung M3 e.V., Mehrower Allee 3. 12687 Berlin, T. 030 – 93 28 036, Mail. info@m3marzahn.de.


Auftakt: „High Five – A Journey through HipHop-Culture“
Die Veranstaltungsreihe zielt darauf ab, eine Plattform zum Austausch, Netzwerken und gegenseitigen Kennenlernen für HipHop-Aktivist*innen aller Generationen zu entwickeln und zu aktivieren. Auch für Menschen, die nicht an den Workshops teilnehmen gibt es ein buntes Angebot zu entdecken. Folgeveranstaltungen finden am 16.7.17, 20.8.2017, 17.9.17 und 28.10.17 statt, mit weiteren Workshops für Rap, Graffiti, Tanz, Djing und Beats, u.v.m. Beim Abschluss-Event am 28.10.2017 gibt es zudem ein abschließendes Konzert mit Leila Akinyi, Main Concept, Hulk Hodn, Mach One und weiteren. +++ Mehr Infos und Anmeldung für die Workshops unter: http://www.highfiveberlin.de, http://www.yaam.de oder unter Mail. kontakt@highfiveberlin.de.

jugendnetz-berlin informiert
Fachtagung „Filmbildung – Klappen, die 2.“
Film ist als Gegenstand des Lernens in einer Reihe von Fächern verankert. Durch den neuen Rahmenlehrplan für die Jahrgangstufen 1-10 mit dem Basiscurriculum Medienbildung gewinnt die Filmbildung in allen Fächern und fachübergreifend noch mehr Gewicht. Schule ist darin aufgefordert, das Medium Film regelmäßig als wichtiges Kulturgut zu nutzen, dadurch auch einen Beitrag zur Weltaneignung und Persönlichkeitsentwicklung zu leisten, und Kompetenzen im Umgang mit Film zu vermitteln. Diese zweite Auflage der Fachtagung im LISUM am 28.06.2017 widmet sich schwerpunktmäßig der Filmbildung in der Grundschule und schafft ein Angebot für (über)fachlichen Austausch, Fortbildung, praktische Unterstützung und Vernetzung sowie die Weiterentwicklung der Filmbildung in Schule und Unterricht. Veranstaltungsort: Landesinstitut für Schule und Medien, Berlin-Brandenburg (LISUM), 14974 Ludwigsfelde-Struveshof. +++ Mehr Infos: Bildungsserver Berlin-Brandenburg, http://bildungsserver.berlin-brandenburg.de/filmbildung.html, Mail. Beate.Voelcker@lisum.berlin-brandenburg.de, T. 03378 209-332.
Fortbildung/Fachtagung
Erzählcafé
Das Erzählcafé ist eine Begegnung in angenehmer Atmosphäre, bei der eingeladene Expertinnen und Experten mit beruflichen oder persönlichen Erfahrungen in einem geschützten Raum über ihre Erfahrungen, Eindrücke und Erlebnisse berichten. In dem Erzählcafé zu Gast sind Menschen mit unterschiedlichsten Bezugspunkten zu den Themen Flucht, Migration und Ankommen. Termin: 26.06.2017 von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Veranstaltungsort: Pfefferberg, Schönhauser Allee 176, 10119 Berlin. Moderation: Conny Martina Bredereck, Gastdozentin an der Alice-Salomon-Hochschule und Supervisorin. Zu Gast: Marcel Deiß, Sozialarbeiter und Leiter der Gemeinschaftsunterkunft für geflüchtete Menschen in Hohenschönhausen mitHilfe GmbH. Die Teilnahme ist kostenfrei. Voranmeldung bis spätestens 22.06.2017 erbeten, an: scholze@pfefferwerk.de. Zum Vormerken: Das nächstes Erzählcafé findet am 26.09.2017 statt. Link zur Veranstaltung: http://www.pfefferwerk.de/blog/index.php/2017/06/13/erzaehlcafe-flucht-migration-ankommen/.


Medien-Schnuppertage bei BITS 21
Spürnasen aufgepasst: BITS 21 lädt ein, in ungezwungener Atmosphäre neue Tools für die praktische Medienarbeit kennenzulernen und auszuprobieren. Das heißt konkret: 6 Tage mit insgesamt 10 Workshops und vielen kreativen Anregungen: #Snaptagram & Co. #Soundcollagen #Grußkarten-Hacking #Minecraft #Common Craft #Actionbound #Gif-it to me! #Schrottbasteln #Arduino #Stop Motion Trick. Aufgrund der Förderung dieser Qualifizierungen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ist die Teilnahme kostenfrei möglich. Förderberechtigt sind sozialpädagogische Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe, die in Berlin wohnen und arbeiten. Termin #1: 24.-26.07.2017 und Termin #2: 28.-30.08.2017, jeweils 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr. +++ Mehr Infos und Teilnahmebedingungen unter: http://bits21.de/11_Anmeldung.htm.

Wettbewerb/Förderung
Wettbewerb für bessere Bildungschancen
Bis zum 30.06.2017 können Bildungsinitiativen und Einrichtungen im Bereich der frühen Bildungs-förderung an einem Wettbewerb teilnehmen, bei dem insgesamt vier familienfreundliche Leseecken im Gesamtwert von 3.800 Euro von Librileo gemeinnützig vergeben werden. Mithilfe der Leseecken sollen vor allem sozial benachteiligte Familien und Kinder für das gemeinsame (Vor-)Lesen begeistert werden und bessere Chancen auf Bildung und Teilhabe an Gemeinschaftsaktivitäten in öffentlichen Räumen erhalten. Teilnahmeberechtigt sind alle engagierte Einrichtungen in Brandenburg und Berlin, die im Bereich der frühkindlichen Bildung und Erziehung tätig sind, mit ihrem Angebot Kinder aus belasteten Familien erreichen und noch nicht über eine kinder- und familienfreundliche Leseecke verfügen. Die Ausstattung der Leseecken stammt aus der Förderung des Ehrenamtsprogrammes der Bayer Cares Foundation und wird von der gemeinnützigen Librileo UG betreut. Die Teilnahme an dem Leseecken-Wettbewerb erfolgt ausschließlich über das Online-Formular unter Zustimmung der gültigen Teilnahmebedingungen. +++ Mehr Infos: Librileo gemeinnützige UG, Kantstr. 75, 10627 Berlin, http://librileo-gemeinnuetzig.de/info/wettbewerb/.


Deutscher Multimediapreis mb21
Kinder, Jugendliche und junge Erwachsenen, die Spaß am kreativen Umgang mit Medien haben, können sich ab sofort wieder am Deutschen Multimediapreis mb21 beteiligen. Mitmachen können alle kreativen Medienschaffenden, die zum Zeitpunkt der Einreichung nicht älter als 25 Jahre sind. Einsendeschluss ist der 06.08.2017. Alle Wettbewerbseinreichungen werden in fünf verschiedenen Altersgruppen und mehreren Sonderkategorien bewertet. Zusätzliche Gewinnchancen bietet der Sonderpreis des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zum Jahresthema „Big Dada“. Es gibt Preise im Gesamtwert von 10.000 Euro zu gewinnen. +++ Mehr Infos: http://www.mb21.de/.


Teachtoday Wettbewerb 2017 – Partnerkommunikation | Verkündung Voting
Im Wettbewerb der Initiative Teachtoday wird es spannend: Im Online-Voting werden aus allen Einreichungen die sechs Finalistenteams gewählt, die ihre Idee zum Thema „Machen Medien Meinung?“ umsetzen und am 09.11.2017 im Finale um den Sieg kämpfen. Fake News unter die Lupe nehmen, Nachrichten selbst produzieren, Experimente mit Kettenbriefen durchführen, kritisch das Offline-Ich mit dem Online-Ich vergleichen – die Frage „Machen Medien Meinung?“ hat viele Lerngruppen zu tollen Projektideen inspiriert! Die Abstimmung endet am 27.06.2017! +++ Mehr Infos unter: http://www.teachtoday.de/voting.


Förderprogramm „jugend.kultur.austausch global“
Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) unterstützt Träger der Kulturellen Bildung bei der Gestaltung und Finanzierung von außerschulischem Jugendgruppenaustausch zwischen Deutschland und Ländern des Globalen Südens. Gefördert werden globale Partnerschaften und künstlerische Begegnungsprojekte, die sich mit den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen beschäftigen. Über diese Förderung bekommen Gruppen junger Menschen aus Deutschland und den Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas die Möglichkeit, sich anhand eines gemeinsamen künstlerischen Prozesses mit den derzeit größten globalen Herausforderungen – wie Klimaschutz, Ernährung oder Bildung für alle – auseinanderzusetzen. Im Rahmen des neuen Programms „jugend.kultur.austausch global“ nimmt die BKJ Förderanträge von Trägern der Kulturellen Bildung entgegen. Das Projekt-Team unterstützt auch bei der Gestaltung der Projekte und bei der der Suche nach geeigneten Partnerorganisationen. Anträge mit einem Projektstart im 1. Quartal 2018 können bis zum 31.08.2017 bei der BKJ eingereicht werden. Danach laufen die Antragsfristen vierteljährlich. Die Förderung erfolgt als Bestandteil der Förderlinie „weltwärts Begegnungen“ von Engagement Global aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Mehr Infos: BKJ Geschäftsstelle Berlin, Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin, Mail. info@bkj.de, http://www.bkj.de.

Wissenswertes
Stipendien für internationales Austauschprogramm „Memory Work“
Im Rahmen ihrer internationalen Zusammenarbeit bei der Aufarbeitung von Diktaturen und Gewaltherrschaft schreibt die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur zum 01.01.2018 mehrere Stipendien für ein internationales Austauschprogramm im Bereich „Memory Work“ aus. Im Rahmen dieses Programms erhalten Vertreter und Vertreterinnen von NGOs, Gedenkprojekten und Initiativen, unabhängigen Archiven, Museen, Aufarbeitungsinstitutionen die Möglichkeit, in einem anderen Land einen Austausch bei einer entsprechenden Einrichtung, die sich thematisch mit der Aufarbeitung von Diktatur- und Gewalterfahrungen befasst, zu absolvieren. Bewerbungsschluss für das Austauschprogramm ist der 31.08.2017. +++ Mehr Infos: Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Kronenstr. 5, 10117 Berlin, Mail. buero@bundesstiftung-aufarbeitung.de, http://www.bundesstiftung-aufarbeitung.de


AJA-Stipendium für den Schüleraustausch – Bewerbungsphase beginnt in einer Woche
Jugendliche können sich für das AJA-Stipendium bewerben. Der Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustausch (AJA) schreibt zehn Teilstipendien für den Schüleraustausch mit einem Gesamtwert von bis zu 100.000 Euro aus. Die Stipendien decken 50 Prozent des Programmpreises ab und müssen nicht zurückgezahlt werden. Bewerben kann sich jeder, der zum Programmbeginn 2018/2019 zwischen 15 und 18 Jahren ist. Bewerbungsschluss ist der 15.11.2017. Interessierte füllen im ersten Schritt das Onlineformular unter http://www.aja-org.de/aja-stipendien aus. +++ Mehr Infos zu den weiteren Stipendienprogrammen der einzelnen Organisationen gibt der AJA unter: http://www.aja-org.de/stipendien.

Job-Angebote
Im Humanistischen Verband Deutschlands, Landesverband Berlin-Brandenburg e.V., wird zum 15.07.2017 ein Sozialpädagoge/ eine Sozialpädagogin als Leitung einer Jugendeinrichtung in Neukölln gesucht. Geboten wird: eine Vergütung nach Haustarif, Gruppe 9 in Teilzeit mit 30 Stunden, befristet bis 31.12.2018, Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung, Urlaubsgeld und Jahresprämie ab dem 1. Beschäftigungsjahr, Kinderzuschläge und die Tätigkeit bei einem Träger mit weltlichhumanistischem Profil. Bewerbungsgespräche werden voraus. Am 26.06.2017 vormittags stattfinden. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 23.06.2017 zu richten an: je.roberts@hvd-bb.de (maximal 5 MB in einer PDF Datei). Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Jenny Roberts, T. 030 – 61 39 04 646.


Figurenspieler/Figurenspielerin gesucht. Bewerbungsfrist 20.06.2017. Für eine preisgekrönte Inszenierung von PETERCHENS MONDFAHRT wird noch eine Schauspielerin/ ein Schauspieler gesucht. Es ist eine Schattentheaterinszenierung, die in Deutschland, Österreich und in der Schweiz in Schulen und Theatern aufgeführt wird. Das Theaterstück dauert ca. 1 Stunde. Zu der Tätigkeit gehört auch die An- und Abreise zum Aufführungsort und der Auf- und Abbau des Bühnenbildes. Probenzeitraum: 18.-28.10.2017. Tournee: Einzelne Spielblöcke von 2-5 Wochen bis 2019. Castingtermine: 29.06.2017 in Hannover und 30.06.2017 in Berlin. Voraussetzungen: 1: Puppenspiel, Figurenspiel oder Schattentheatererfahrung; 2: Schauspiel, Führerschein, Rollenalter: 25-45 Jahre, komisches Talent. Infos zum Stück unter: http://www.mondfahrt-peterchen.com (BITTE VOR DER BEWERBUNG ANSEHEN!). Bewerbungen bitte per Mail an: info@nimmerland.eu. Bewerbungen per Post werden nicht zurückgesandt. Stichwort: Peterchens Mondfahrt.

Archiv

Download infomail
Hier finden Sie die letzten Ausgaben der infomail im pdf-Format
(Download, rechte Maustaste, Ziel speicher unter).
       infomail 25/2017
       infomail 24/2017

infomail berlin
Hrsg.: Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V.
in Kooperation mit jugendnetz-berlin.de
Mail. infomail@lkj-berlin.de
V.i.S.d.P. Cornelia Schuster
T. 030 – 29 66 87 66 / Fax 030 – 29 66 87 70

infomail berlin im Netz:
http://www.lkj-berlin.de, http://www.jugendnetz-berlin.de
http://www.spinnenwerk.de , http://www.berlin.de/sen/

 

Die infomail ist ein Kooperationsprojekt der LKJ Berlin e.V. mit www.jugendnetz-berlin.de.

jugendnetz_logo