Freie Plätze 2017-18

Liebe Interessierte an einem FSJ Kultur 2017-18 in Berlin und Brandenburg,
aktuell gibt es Freie Plätze im FSJ Kultur. Wenn Sie sich für einen dieser Plätze interessieren, bewerben Sie sich bitte über die Seite https://bewerbung.freiwilligendienste-kultur-bildung.de und schreiben Sie anschließend eine E-Mail mit einer kurzen Begründung für Ihre Bewerbung an die unter der Ausschreibung stehende Kontaktperson.

Bitte beachten Sie: Wenn Sie sich auf einen freien Platz in Ber­lin bewerben möchten, müssen Sie Ihren Hauptwohnsitz in Berlin nachweisen. Wenn Sie sich auf einen freien Platz in Brandenburg bewerben möchten, müssen Sie Ihren Hauptwohnsitz in Brandenburg nachweisen.

Ihr FSJ-Kultur-Team der LKJ Berlin e.V.


Brandenburg

Museum und Glasstudio Baruther Glashütte

Im Museum und Glasstudio Baruther Glashütte kann noch ein freier Platz besetzt werden. Kunst und Handwerk, Glas und Geschichte erwarten den Gast in der denkmalgeschützten Siedlung Glashütte. Heute leben wieder Glasmacher*innen sowie andere Kunsthandwerker*innen und Künstler*innen im Museumsdorf. Das Museum mit lebendigem Glasofen, Sonderausstellungen, Veranstaltungen, Archiv und Pädagogik ist wesentlicher Arbeitsort für Freiwillige im FSJ Kultur. Weitere Informationen finden Sie hier: www.museumsdorf-glashuette.de

Die Arbeitsbereiche, in die Freiwillige aktiv eingebunden werden, sind: Führungen, Besucherakquise, Öffentlichkeitsarbeit, Recherche, Ausstellungsplanung und -realisierung, Ausstellungsbetreuung, Museumspädagogik, Veranstaltungsplanung und Objektfotografie. Unsere Einsatzstelle bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Selbständigkeit und Ihr Selbstbewusstsein zu verbessern durch Begegnungen mit dem Team, durch die verantwortliche Betreuung von Führungen und museumspädagogischen Veranstaltungen sowie beim Abrechnen von Museumseinnahmen. Beim Fotografieren und sorgfältigen Beschreiben von historischem Sammlungsgut werden grundlegende Museumsaufgaben vermittelt. Der Umgang mit Fototechnik und Inventarisierungsprogrammen sowie der Betreuung von Internetseiten erweitert ihr künstlerisch-kreatives Vermögen und verbessert Ihre EDV-Kenntnisse. Handwerkliche Arbeiten beim Ausstellungsbau verbessern Ihre Fähigkeiten auf diesem Feld. Ihre Arbeit ist für die Einsatzstelle und die Öffentlichkeit von nachhaltigem Nutzen.

Interessent*innen bewerben sich bitte über die Seite https://bewerbung.freiwilligendienste-kultur-bildung.de und schreiben anschließend eine E-Mail mit einer kurzen Begründung für die Bewerbung an malte.beisenherz@lkj-berlin.de. Bitte beach­ten Sie: Zum Zeitpunkt des Stellenantritts müssen Sie Ihren Haupt­wohn­sitz in Brandenburg nach­wei­sen.


Binnenschifffahrts-Museum Oderberg

Im Binnenschifffahrts-Museum Oder­berg kann noch ein freier Platz besetzt werden. Das 1954 gegrün­dete Museum ist eines der ältes­ten Tech­nik­mu­seen Bran­den­burgs mit The­men­krei­sen der Regio­nal- und Schiff­fahrts­ge­schichte im Oder­raum. Sein 1897 erbau­ter Sei­ten­rad­damp­fer „RIESA“ ist Wahr­zei­chen des Muse­ums, der Stadt und der deutsch-europäischen Pas­sa­­gier­schiff­fahrt. Ein För­der­ver­ein betreibt den täg­lich geöff­ne­ten Muse­ums­kom­plex und führt dazu regel­mä­ßig Kul­tur­ver­an­stal­tun­gen durch. Weitere Informationen finden Sie hier: www.bs-museum-oderberg.de

Die Auf­ga­ben für Frei­wil­li­ge sind: Mit­wir­kung bei der Vor- und Nach­be­ar­bei­tung sowie der Durch­füh­rung von kul­tu­rel­len Akti­vi­tä­ten, Pro­jek­ten und Ausstellungen; marketingbezogene Aktivitäten für Einzelevents und zur permanenten Besuchergewinnung; Öffent­lich­keits­ar­beit; Qua­li­fi­zie­rung zur Durch­füh­rung von Museumsführungen; Erforschen geschichtlicher Hintergründe; Mitarbeit am Kooperations­vorhaben mit der Schule Oderberg und dem Hort.

Interessent*innen bewerben sich bitte über die Seite https://bewerbung.freiwilligendienste-kultur-bildung.de und schreiben anschließend eine E-Mail mit einer kurzen Begründung für die Bewerbung an malte.beisenherz@lkj-berlin.de. Bitte beach­ten Sie: Zum Zeitpunkt des Stellenantritts müssen Sie Ihren Haupt­wohn­sitz in Brandenburg nach­wei­sen.


Fontane-Festspiele Neuruppin

Bei den Fontane-Festspielen Neuruppin kann noch ein freier Platz besetzt werden. Die Fontane-Festspiele organisieren die zweijährlich stattfindenden Fontane-Festspiele Neuruppin mit einem breitgefächerten Programm aus Musik, Theater, Lesungen, Ausflügen, Ausstellungen, Film-Lounge und Schülerprojekten. Sie unterstützen andere kulturelle Projekte zum Erhalt und zur Pflege des literarischen Erbes von Theodor Fontane und beteiligen sich an den Vorbereitungen für das deutschlandweite Festjahr Fontane200 im Jahr 2019 anlässlich des 200. Geburtstages Theodor Fontanes. Die Festspiele sind Veranstalter und Organisatoren des Kinder- und Jugendliteraturfestivals in Neuruppin und koordinieren/ betreuen den regionalen Zusammenschluss „Ruppiner Festspielland“. Außerdem wird in ihrem Büro ehrenamtlich die Klassik-Konzert-Reihe des gemeinnützigen Musikvereins Neuruppin e.V. betreut.

Zu den Aufgaben der Freiwilligen gehören: Ideenfindung für das Kinder- und Jugendliteraturfestival 2018 und Erarbeitung vom Veranstaltungskonzept; Recherche & Akquise der Akteure für das Kinder- und Jugendliteraturfestival (Autoren/Illustratoren/Künstler etc.); Kontakt zu Schulen/Vereinen, Akquise der Teilnehmer; Redaktionelle Betreuung Internet, facebook, div. Veran-staltungskalender deutschlandweit, Pressearbeit; Mitorganisation der Fontane-Projekte 2017 und 2018; konzeptionelle Arbeit an der Vorbereitung des Fontane-Jugendcamps 2019; Besucherakquise, Ticketverkauf, Serienbriefe, Mailings; Dokumentation der Finanzen (Kosten- und Budgetpläne).

Interessent*innen bewerben sich bitte über die Seite https://bewerbung.freiwilligendienste-kultur-bildung.de und schreiben anschließend eine E-Mail mit einer kurzen Begründung für die Bewerbung an malte.beisenherz@lkj-berlin.de. Bitte beach­ten Sie: Zum Zeitpunkt des Stellenantritts müssen Sie Ihren Haupt­wohn­sitz in Brandenburg nach­wei­sen.

Haus der Offiziere

Im Haus der Offiziere kann noch ein freier Platz besetzt werden. Die Jugendkulturfabrik e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der das soziokulturelle Zentrum „Haus der Offiziere (HdO)“ in Brandenburg an der Havel betreibt. Wir sind vorwiegend für Jugendliche und junge Erwachsene da, um mit und für sie, ihre Freizeit zu gestalten. Wir arbeiten im Veranstaltungsbereich mit Konzerten, Spartenveranstaltungen, Lesungen etc. sowie in der Projektarbeit mit Kunst und Kulturprojekten, im Funsportbereich (Skateboard, BMX, Dirtbike), mit jungen Musiker*innen und vielen weiteren Angeboten, mit denen junge Menschen zu uns kommen. Weitere Informationen gibt es hier: www.jukufa.de

Bei uns kannst du lernen, selbstständig im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit mitzuarbeiten (Erstellung von Werbematerial, Zusammenarbeit mit der Presse, Social Media etc.). Die Öffentlichkeitsarbeit wird dein Haupteinsatzbereich sein. Innerhalb der Jugendarbeit kannst du bei der Planung und Organisation von Veranstaltungen und Projekten mitwirken. Nebenbei geht es auch um die Veranstaltungsbetreuung, Projektplanung und deren Durchführung sowie den Aufbau und die Betreuung von Veranstaltungstechnik. Du lernst, dich in einem neuen Umfeld einzubringen, neue Menschen kennenzulernen und in einem Team zu arbeiten. Innerhalb dieses Jahres wirst du deine organisatorischen und logistischen Fähigkeiten im Bereich der Projektarbeit und Veranstaltungsvorbereitung, sowie deren Durchführung weiterentwickeln und deine medialen Kenntnisse ausbauen können. Außerdem hast du die Möglichkeit, bei unserem Veranstaltungsbetrieb hinter die Kulissen zu schauen und dabei aus den Bereichen: Öffentlichkeitsarbeit, Verwaltung, Veranstaltungstechnik, Sozialarbeit und dem gesamten Veranstaltungsablauf vieles zu lernen.

Interessent*innen bewerben sich bitte über die Seite https://bewerbung.freiwilligendienste-kultur-bildung.de und schreiben anschließend eine E-Mail mit einer kurzen Begründung für die Bewerbung an malte.beisenherz@lkj-berlin.de. Bitte beach­ten Sie: Zum Zeitpunkt des Stellenantritts müssen Sie Ihren Haupt­wohn­sitz in Brandenburg nach­wei­sen.


Berlin

Kulturelle Bildungsangebote der Freien Universität Berlin

Das GasthörerCard-Programm ist ein Angebot der Freien Universität Berlin im Weiterbildungszentrum. Es bietet Interessierten aller Altersgruppen im Rahmen des Lebenslangen Lernens die Möglichkeit, gemeinsam mit jungen Studierenden universitäre Vorlesungen zu besuchen (Classic-Programm). Daneben wird das GasthörerCard-Programm Art in jedem Semester speziell und exklusiv für Gasthörer*innen konzipiert und realisiert. Mit seinem Schwerpunkt in der Kunstgeschichte folgt es mit rund 130 Kursen einer großen Nachfrage.

Wir bieten unseren Freiwilligen während des FSJK die Möglichkeit mit Blick auf die eigene berufliche Orientierung, Vorlesungen der Universität sowie ausgewählte Art-Kurse unseres GasthörerCard-Angebots zu besuchen. Zu den Aufgabenschwerpunkten zählen:

  • Service- und Beratungsleistungen für Gasthörer*innen
  • Vorbereitung und Betreuung von Veranstaltungen und Kursen
  • Mitarbeit in der Redaktion des GasthörerCard-Programms
  • Betreuung der Homepage, Recherchetätigkeiten und Datenbankpflege

Gute Kenntnisse der Office-Programme (vor allem Word, Excel, Powerpoint) sowie gute Sprachkenntnisse in Englisch u.a. lassen sich gut in die Tätigkeit in unserem Haus einbringen.

Bewerber*innen, die ihre Online-Bewerbung für das FSJ Kultur unter www.bewerbung.freiwilligendienste-kultur-bildung.de schon abgeschickt haben, wenden sich bitte mit einer kurzen Begründung für Ihre Bewerbung per E-Mail an ulrike.sari@lkj-berlin.de
Bitte beachten Sie: Zum Zeitpunkt des Stellenantritts müssen Sie Ihren Hauptwohnsitz in Berlin nachweisen. Weitere Informationen zur Einsatzstelle finden Sie unter: http://www.fu-berlin.de/sites/weiterbildung/gasthoerercard/


Kulturveranstaltungsorganisation im Kulturbüro Elisabeth

Die kulturell engagierte Evangelische Kirchengemeinde am Weinberg hat das Kultur Büro Elisabeth gegründet, um einerseits einen Kulturbetrieb in ihren Räumen zu etablieren und andererseits für die Erhaltung der denkmalgeschützten Gebäude zu sorgen. Mittlerweile ist das Kultur Büro Elisabeth für viele Veranstalter wichtiger Partner bei der Realisierung von Konzerten, Ausstellungen, Theateraufführungen und vielem mehr. Es fungiert als Schnittstelle zwischen organisierten Veranstaltungen und den folgenden Räumlichkeiten in Berlin-Mitte: Villa Elisabeth, St. Elisabeth-, Sophien- und Zionskirche. Programminformationen im Kulturkalender auf unserer Homepage. Bildmaterial, Grundrisse und weitere Informationen zu unseren Veranstaltungsorten finden Sie unter www.elisabeth.berlin.

Die Tätigkeit für Freiwillige umfasst folgende Aufgaben:

  • Kulturmanagement
  • PR
  • Büroorganisation
  • Homepagepflege
  • Konzeption eines Kultur- und Veranstaltungsortes im kirchlichen Bereich
  • Einblick in die Veranstaltungstechnik und den Veranstaltungsablauf

Gut bei uns einbringen lassen sich Organisationstalent, Eigeninitiative und gute Englischkenntnisse. Ebenso freuen wir uns über Kirchenzugehörigkeit (keine Bedingung).

Bewerber*innen, die Ihre Online-Bewerbung für das FSJ Kultur unter www.bewerbung.freiwilligendienste-kultur-bildung.de schon abgeschickt haben, wenden sich bitte per E-Mail unter Angabe Ihrer Motivation an ulrike.sari@lkj-berlin.de
Bitte beach­ten Sie: Zum Zeitpunkt des Stellenantritts müssen Sie Ihren Haupt­wohn­sitz in Berlin nachweisen.


bridge-it!: Als direkte Assistenz der Projektleitung unterstützen Sie diese bei der Durchführung aller Bildungsveranstaltungen

bridge-it! baut Brücken zwischen Projekten von Jugendlichen in Deutschland, die sich gemeinsam mit Jugendlichen im Globalen Süden für eine gerechte globale Entwicklung einsetzen. Damit möchten wir das entwicklungspolitische Engagement junger Menschen unterstützen und gleichzeitig ihre Fähigkeit zur kritischen Reflexion fördern. bridge-it! organisiert dazu unterschiedliche Bildungsveranstaltungen, bei denen Jugendliche aus ganz Deutschland zusammenkommen, voneinander lernen und ihre Leidenschaft am Engagement kultivieren können. Im Austausch mit Expert*innen befähigen sie sich gegenseitig, ihre Partnerschaftsprojekte mit dem Globalen Süden aus- oder aufzubauen und zu hinterfragen. Mit dem jährlich ausgeschriebenen Förderpreis werden außerdem herausragende Initiativen ins Rampenlicht gestellt. Unser Motto: „Gemeinsam handeln statt helfen – solidarity, not charity“.

Neben unseren Kernformaten, findet im Herbst 2019 ein großer Zukunftskongress „COUNTDOWN 2030“ statt. Der Kongress nimmt die globalen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen zum Ausgangspunkt, um Jugendliche aus Süd-Nord-Schulpartnerschaften zum Mitdenken und -gestalten aktueller entwicklungspolitischer Themen einzuladen und eigene Meinungen zu entwickeln. Uns ist wichtig, die Organisation des Kongresses in die Hände von Jugendlichen zu geben. Ein Schüler*innen-getragenes Organisationsteam wird die Veranstaltung daher mit konzipieren, planen und durchführen. Um die Jugendlichen hierfür zu befähigen und sie bei ihrem Lernprozess zu unterstützen, ist in den kommenden zwei Jahren ein Lehrgang geplant, der an vier Seminarwochenenden angeboten wird. Als direkte Assistenz der Projektleitung unterstützen Sie den Aufbau und die Betreuung des Schüler*innen-getragenen Organisationsteams (d.h. Jugendliche ansprechen, regelmäßige Treffen und Aktivitäten konzipieren und umsetzen) und wirken aktiv an der Konzeption und Durchführung des Lehrgangs mit (konkret: 2 Seminarwochenenden im September 2017 und Frühjahr 2018).

Weitere Aufgaben umfassen vor allem folgende Bereiche:

  •  Konzeption und Erstellung von Materialien für Bildungsveranstaltungen (Formulare, Programme, Tagungsmappen)
  •  Öffentlichkeitsarbeit: bundesweit Teilnehmende (Projektgruppen) für verschiedene Formate ansprechen und einladen
  •  Projekthomepage betreuen
  •  Kontaktdatenbank pflegen

Entwicklung/Erweiterung folgender Kenntnisse:

  • Projektmanagement, inhaltliche Konzeption
  • Kennenlernen entwicklungspolitischer Themen und Bildungsansätze
  • Kritische Reflexion von Süd-Nord-Projektansätzen
  • Pädagogischer Umgang mit Jugendlichen
  • Moderationsmethoden und Durchführung von Workshops
  • Externe Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit, Community Management, CMS
  • Veranstaltungsorganisation, Teilnehmerakquise, Materialkonzeption und -erstellung
  • Erstellen von Förderanträgen und Verwendungsnachweisen für Projekte

Weitere Informationen zur Einsatzstelle finden Sie unter www.bridge-it.net

Bitte bewerben Sie sich zunächst unter www.bewerbung.freiwilligendienste-kultur-bildung.de. Anschließend wenden sich Sie sich bitte per E-Mail an maria.ellmer@lkj-berlin.de mit einer kurzen Begründung Ihrer Bewerbung für bridge-it. Bitte beach­ten Sie: Zum Zeitpunkt des Stellenantritts müssen Sie Ihren Haupt­wohn­sitz in Berlin nach­wei­sen.


Mitarbeit im Kulturbüro der Ev. Kirchgemeinde Heilig- Kreuz-Passion

Akanthus Kulturmanagement ist das Kulturbüro der Ev. Kirchengemeinde Heilig- Kreuz-Passion und zuständig für die Durchführung von Veranstaltungen in der Passionskirche und der Heilig-Kreuz-Kirche in Berlin-Kreuzberg. Als Arbeitsbereich der Kirchengemeinde führen wir Gastveranstaltungen und eigene Veranstaltungen wie beispielsweise Konzerte, Vorträge, Tagungen oder Feiern durch. Weitere Informationen finden Sie hier:  www.akanthus.de

Wir bieten Freiwilligen Einblicke in Veranstaltungsplanung, -organisation und -durchführung und die Möglichkeit, die Kulturarbeit  in der „offenen Kirche“  kennenzulernen. Zu den Aufgabenschwerpunkten zählen:

  • Mitarbeit in der Öffentlichkeitsarbeit, wie z.B. Newsletterversand, Social Media, Erstellung & Versand von Flyern und Programmheften, etc.
  • Mitarbeit bei der Veranstaltungsorganisation, wie z.B. Sammeln von Angeboten, Kommunikation, Raumbuchung, etc.
  • Mitarbeit bei der Veranstaltungsdurchführung, wie z.B. Auf- und Abbau der Bühne, Technikassistenz, Abendkasse, Getränkeausschank, etc.

Organisationstalent, Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit lassen sich gut in der Tätigkeit im Kulturbüro einbringen. Eine Kirchenzugehörigkeit ist nicht zwingend notwendig.

Bewerber*innen, die Ihre Online-Bewerbung für das FSJ Kultur unter www.bewerbung.freiwilligendienste-kultur-bildung.de schon abgeschickt haben, wenden sich bitte per E-Mail unter Angabe Ihrer Motivation an maria.ellmer@lkj-berlin.de Bitte beach­ten Sie: Zum Zeitpunkt des Stellenantritts müssen Sie Ihren Haupt­wohn­sitz in Berlin nachweisen.

Stand: 14.07.2017

Die neuen Flyer und Plakate sind da!

Ab sofort können die neuen Flyer und Din A2-Plakate fürs FSJ Kultur bei der LKJ Berlin abgeholt oder angefordert werden.

Weitersagen: der Bewerbungszeitraum für den nächsten Jahrgang 2017/18 läuft noch bis zum 31. März 2017.

Plakat FSJ Kultur Vorschau

Werden Sie Einsatzstelle für das FSJ Kultur 2016-17!

Jedes Jahr engagieren sich in Berlin mehr als 100 Jugendliche als Freiwillige im FSJ Kultur: In Vereinen und Theatern, Museen und Kunstschulen, in Kulturzentren und -initiativen arbeiten sie in Vollzeit in Ihren Einsatzstellen in Vollzeit und bringen jede Menge Energie, Motivation und neue Ideen ein.

Für ihr FSJ Kultur brauchen sie Einsatzstellen mit einem engagierten Team, interessanten und abwechslungsreichen Aufgaben sowie eine/n pädagogische/n Ansprechpartner/in.

Die Einsatzstellen beteiligen sich an den Gesamtkosten des Freiwilligenplatzes mit einem monatlichen Beitrag von 455 €.

Für den aktuellen Jahrgang vom 1. September 2016  bis zum 31. August 2017 können wir noch 2 neue Einsatzstellen aufnehmen.

Werden auch Sie Einsatzstelle für das FSJ Kultur und ermöglichen Sie jungen Menschen ein Engagement in der Kultur, von dem alle profitieren! Informieren Sie sich zum FSJ Kultur und bewerben Sie sich als Einsatzstelle für den Jahrgang 2016-17 unter: http://lkj-berlin.de/fsjkultur/infos-fuer-einsatzstellen/

FSJ Kultur Ahoi! – Wir segeln in die Zukunft

Am Freitag, den 26. August 2016 feierten wir im Joseph Joachim Konzertsaal der Universität der Künste den Abschluss und neuen Auftakt des FSJ Kultur statt.

Ein ganzes Jahr lang neugierig sein dürfen, experimentieren und wachsen! Zwölf Monate voller Kreativität, Auseinandersetzung, Lernen und Teamwork liegen hinter den mehr als 130 Jugendlichen des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) Kultur, die jetzt von Bord gehen – im Gepäck die Schätze vieler Erfahrungen in der Kulturarbeit und neue Zukunftspläne.

Sie machen Platz für die 141 „Neuen“, die am 1. September 2016 für ihr FSJ Kultur in Berlin und Brandenburg die Segel setzen, um zu lernen, sich auszuprobieren und beruflich zu orientieren.

Die Freiwilligen des Jahrganges 2015-16 erhielten von Frau Sandra Scheeres (Senatorin für Jugend, Bildung und Wissenschaft Berlin) und Frau Dr. Martina Münch (Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur Brandenburg) ihre Zertifikate und wurden wie ihre Einsatzstellen, die sie durch dieses Jahr begleiteten, geehrt für bürgerschaftliches Engagement und Verantwortungsübernahme. 

Das Bühnenprogramm der Freiwilligen unter dem Motto „FSJ Kultur Ahoi! – Wir segeln in die Zukunft“ zeigte die Ergebnisse der Projekt- und Werkstattarbeit aus ihrem FSJ Kultur.

Abschluss- und Auftaktveranstaltung FSJ Kultur 2016

(Foto: Michael Lüder)

Ausschreibung für Jugendbildungsstätten 2017-2019

Für die Teilnehmenden am „Freiwilligen Sozialen Jahr Kultur“ wird für die gesetzlich vorgeschriebenen Bildungstage eine/mehrere geeignete Jugendtagungsstätten/ Jugendbildungsstätten (Unterkunft, Verpflegung, Seminar- und Gruppenräume mit entsprechender Ausstattung) gesucht.
Informationen für Ihre Angebote finden Sie in den Ausschreibungsunterlagen A-E.

Angebotsfrist: 31.08.2016, Bindefrist: 30.09.2016.

Vergabedokumente zum Download (pdf):