Honorartätigkeit im Bereich (technische) Öffentlichkeitsarbeit

Die LKJ Berlin e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter/in auf
Honorarbasis mit Ausbildung und praktischer Erfahrung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit
für folgende Aufgaben im Bereich Öffentlichkeitsarbeit des FSJ Kultur:

Daten und Social Media
Pflege und Wartung der Website:
– anlassbezogene Content-Aktualisierung (u.a. Freie Plätze, Ausschreibungen,
Veranstaltungen, Informationen für den internen Bereich)
– Präsentation von Inhalten (Projekte der Freiwilligen, Erfahrungsberichte nach
Ansprache der Freiwilligen)
Facebook/ Newsletter:
– teilen und liken von Inhalten unserer Einsatzstellen, des Bundesträgers (BKJ)
und anderer Partner/innen mit Bezug zum FSJ Kultur
– Posten eigener Veranstaltungen und Informationen sowie Fremdveranstaltungen
mit Bezug zum FSJ Kultur
– Betreuung und ggf. Moderation der internen Facebookgruppen der Freiwilligen
und Alumni
– Einstellen von Informationen zum FSJ Kultur in Newsletter, Infoportale etc.
Evaluation:
– Erhebung und Auswertung von statistischen Teilnehmerdaten, Vorbereitung
und Durchführung der Eingangs- und Ausgangsbefragung im FSJ Kultur
– Durchführung von Verbleibsbefragungen der Freiwilligen und Einpflege der Daten
in digitale Systeme

Print und Veranstaltungen
Printproduktionen:
– Vorbereitung und Begleitung der Erstellung von Flyern, Plakaten etc.
Veranstaltungsorganisation:
– Vorbereitung, Organisation, Begleitung und (technische) Absicherung von kleinen
Formaten wie Beiräten, Abgeordnetengesprächen etc. der LKJ Berlin e.V.
mit Bezug zum FSJ Kultur (ca. zwei je Jahrgang)

Weitere Informationen zum FSJ Kultur finden Sie unter http://lkj-berlin.de/fsjkultur/
Der Arbeitsaufwand liegt bei ca. 30 Stunden im Monat, der (brutto-) Stundensatz
beträgt € 22.

Wir freuen uns auf Ihre Kurzbewerbung per E-Mail:
katrin.hukal@lkj-berlin.de
Katrin Hukal, Projektleitung FSJ Kultur in Berlin & Brandenburg
Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Berlin e.V.
Obentrautstraße 57 / 10963 Berlin / Fon (030)29 66 87 66

InfoPoint.Bezirk.Netzwerk. in Neukölln

Am Freitag, den 14.09.2018 von 10-13 Uhr laden wir Sie herzlich zum zweiten bezirklichen Netzwerktreffen des InfoPoints Kulturelle Bildung ein. Diesmal sind wir in Neukölln, in der Manege auf dem Campus Rütli zu Gast.

Die Veranstaltungsreihe InfoPoint.Bezirk.Netzwerk. richtet sich an bestehende sowie potentielle Bildungsbündnisse aus dem BMBF-Programm „Kultur macht stark“ sowie Akteurinnen und Akteure der Kulturellen Bildung aus dem jeweiligen Bezirk. Im Fokus stehen die Themen Bündnisarbeit, Vernetzung und Best Practice. Anders als bei anderen Veranstaltungen des InfoPoints werden einzelne Förderprogramme nicht im Detail vorgestellt. Die Veranstaltungsreihe durchläuft alle Berliner Bezirke.

Auf dem Programm stehen diesmal die Berichte von Neuköllner Bildungsbündnissen aus der Kultur macht stark-Projektpraxis sowie ein Inputvortrag zum Thema „Bildungsbündnisse im Sozialraum“ von der Leiterin des Kultur macht stark-Programms „Ich bin HIER!“ Claudia Linsel. Darüber hinaus informieren wir Sie über die Basics zu dem Förderprogramm und es wird Gelegenheit zu Austausch, Vernetzung und Diskussion geben. Den ausführlichen Ablauf finden Sie hier.

Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, melden Sie sich bitte bis zum 07.09.2018 über folgenden Link an: https://www.surveymonkey.de/r/InfoPoint1409

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen. Falls Sie Fragen zur Veranstaltung haben, wenden Sie sich gerne an Johanna Meyer-Gohde oder Beate Kriszio unter infopoint@lkj-berlin.de

Kubinaut – Partnerbörse Kulturelle Bildung #7 SAVE THE DATE

Donnerstag, 18. Oktober 2018
13.00 bis 17.00 Uhr
Stadtvilla Global | Neukölln

Bereits zum siebten Mal laden Kulturprojekte Berlin und die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e. V. Sie herzlich ein zur Kubinaut – Partnerbörse Kulturelle Bildung. Auch in diesem Jahr geht die Partnerbörse auf Wanderschaft in einen Berliner Bezirk: in die Stadtvilla Global in den Süden Neuköllns.

Das Thema der diesjährigen Partnerbörse ist Body-Check – Körper und Identität in der Kulturellen Bildung. In fünf Themenräumen werden unterschiedliche Aspekte dieses Schwerpunkts beleuchtet:

  1. Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt: Zwei Bildungsinitiativen, die sich in Zusammenarbeit mit Kitas, Schulen und Jugendvereinen mit den Themen Geschlecht und sexuelle Vielfalt auseinandersetzen, präsentieren ihre Projekte.
  2. Inklusion in der Kunstvermittlung und Jugendarbeit: Zwei Modellprojekte, die Berlins Kunstszene für ein breiteres Publikum zugänglicher machen und eine inklusive Jugendkultur gestalten möchten, stellen ihre Arbeit vor.
  3. Rechte junger Menschen wahren: Ein Vortrag klärt über rechtliche Aspekte des Kinderschutzes in der kulturellen Bildungsarbeit auf. Ein theaterpädagogisches Projekt zur Prävention sexualisierter Gewalt gibt Einblick in seine Arbeit.
  4. Körper im Netz: Ein Workshop thematisiert Mobbing, Diskriminierung und übergriffige Kommunikation in vermeintlich entkörperten digitalen Räumen.
  5. Geldbörse: Vier Förderprogramme informieren über Finanzierungsmöglichkeiten für Projekte der Kulturellen Bildung.

Zusätzlich gibt es Gelegenheit, sich zu vernetzen, zu eigenen Themen auszutauschen und auf dem Schwarzen Brett Projektangebote und -gesuche auszuhängen.

Ausführliche Informationen zum Programm und zur Anmeldung werden Mitte September veröffentlicht.

Die Kubinaut – Partnerbörse Kulturelle Bildung ist kostenfrei. Sie ist als berufliche Weiterbildungsveranstaltung gemäß § 11 BiUrlG anerkannt.
Die Stadtvilla Global ist bedingt barrierefrei: Zugang über Rampe, Unterstützung bei Türöffnung möglich.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Corinna Scheller, Kulturprojekte Berlin GmbH
Cornelia Schuster, Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V.

Kontakt:
Justine Donner, Kulturprojekte Berlin GmbH & Johanna Meyer-Gohde, LKJ Berlin e.V.: kontakt@kubinaut.de

Die Kubinaut – Partnerbörse Kulturelle Bildung ist eine Veranstaltung der Webplattform Kubinaut  www.kubinaut.de und wird gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie.

Der Sommerferienkalender 2018 ist online!

Auch im Sommer können Kinder und Jugendliche in Berlin eine Ferienzeit voller Kreativität und Abwechslung erleben: Unter www.sommerferienkalender-berlin.de finden sich über 150 Aktionen und Projekte verschiedener Akteur*innen der Kinder- und Jugendarbeit von Malwerkstätten über Programmierworkshops bis hin zu Social-Media-Projekten oder Feriencamps.

Zusammengestellt wurde der Kalender unter der Federführung des JugendKulturService in Zusammenarbeit mit der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Berlin e.V., dem Landesjugendring Berlin e.V., dem Landesprogramm jugendnetz-berlin, dem Jugendportal JUP! Berlin und dem FEZ Berlin. Die sechs stadtweit agierenden Einrichtungen werden von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie unterstützt werden. 2010 startete der erste analoge Berliner Sommerferienkalender – damals mit 35 Angeboten. 2017 ging der Kalender online an den Start.

InfoPoint Kulturelle Bildung – Fachtagung am 13. Juni 2018

Wir laden Sie herzlich zum Fachtag „Analog trifft digital – Fördermöglichkeiten und Projektideen für die kulturelle Bildungdes InfoPoints Kulturelle Bildung ein.

Der Fachtag findet am 13. Juni von 10:00 bis 15:00 Uhr in der Werkstatt der Kulturen statt.

Im ersten Teil der Veranstaltung wird es einen Input-Vortrag mit anschließender Diskussion von Dr. Guido Bröckling (Geschäftsführer JFF–Institut für Jugend Film Fernsehen Berlin Brandenburg und Projektleiter des Büro Berlin des JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis) geben.

Im zweiten Teil der Veranstaltung stehen dann wie gewohnt die Fördermöglichkeiten für Kulturelle Kinder- und Jugendbildung im Mittelpunkt, für digitale Projekte, analoge oder eben eine Kombination beider. Insgesamt stellen fünf Referentinnen und Referenten ihre Förderprogramme vor. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, in Arbeitsgruppen mit den Referentinnen und Referenten vertiefend ins Gespräch zu kommen.

Wir freuen uns, dass folgende Förderprogramme ihr Kommen angekündigt haben:
Als „Kultur macht stark“-Programmpartner werden die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ), die Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. und als Initiative die Stiftung digitale Chancen vertreten sein. Zugesagt haben weiterhin das Deutsche Kinderhilfswerk und die Aktion Mensch.

Da die Anzahl der Teilnehmenden begrenzt ist, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung unter: https://www.surveymonkey.de/r/infopoint18.

Den Ablaufplan finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und eine informative Runde mit anregenden Gesprächen. Falls Sie Fragen zur Veranstaltung haben, wenden Sie sich gerne an Johanna Meyer-Gohde oder Beate Kriszio unter infopoint@lkj-berlin.de

Berliner Sommerferienkalender – jetzt Veranstaltungen eintragen!

Bereits zum 9. Mal erscheint in diesem Jahr der Sommerferienkalender! Berliner Kinder und ihre Eltern können unter vielfältigen Angeboten auswählen und sich ihr individuelles Ferienprogramm zusammenstellen.

Akeurinnen und Akteure der Kulturellen Kinder- und Jugendarbeit sind eingeladen, den Sommerferienkalender mit ihren Projekten, Aktionen, Veranstaltungen und Angeboten für Kinder und Jugendliche zu befüllen und den jungen Berlinerinnen und Berlinern ihr Ferienprogramm zu präsentieren.

Ihre Termine können Sie spätestens bis zum 18. Mai über die Benutzeroberfläche von jup! Berlin einpflegen, indem Sie einfach ganz unten ein Häkchen bei „Sommerferienkalender“ setzen. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung finden Sie hier. Falls Sie darüber hinaus Fragen haben, melden Sie sich gern per Mail an infonet@lkj-berlin.de.

Der Sommerferienkalender ist ein gemeinsames Projekt von LKJ Berlin e.V., JugendKulturService GmbH, Landesjugendring Berlin e.V., FEZ-Berlin, jugendnetz-berlin und jup! Berlin.

InfoPoint Kulturelle Bildung – Infoveranstaltung am 23.4.2018

Am Montag, 23.04.2018 von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr lädt die LKJ Berlin zur nächsten Infoveranstaltung des InfoPoints Kulturelle Bildung ein.

Die Veranstaltung findet in den Räumen des Kirschkern e.V. in der Obentrautstraße 57 in Berlin-Kreuzberg statt. Insgesamt stellen fünf Referentinnen und Referenten ihre Förderprogramme für das Arbeitsfeld der Kulturellen Bildung vor. Nach einer kurzen Präsentation der verschiedenen Programme haben Sie die Möglichkeit, in Arbeitsgruppen mit den Referentinnen und Referenten ins Gespräch zu kommen, Fragen zur Antragstellung zu klären und mit den Teilnehmenden in den Erfahrungsaustausch zu gehen.

Wir freuen uns, dass folgende Förderprogramme ihr Kommen angekündigt haben: Als „Kultur macht stark“-Programmpartner werden das Paritätische Bildungswerk und die Türkische Gemeinde in Deutschland vertreten sein sowie das Deutsche Kinderhilfswerk, das 2018 neu als Programmpartner hinzugekommen ist. Zugesagt haben außerdem das Stiftungsbüro der Jugend und Familienstiftung des Landes Berlin/Werner-Coenen-Stiftung sowie der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung, der mit Beginn dieses Jahres sein Budget deutlich aufgestockt und zwei neue Fördersäulen eingeführt hat.

Da die Anzahl der Teilnehmenden begrenzt ist, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung unter: https://www.surveymonkey.de/r/infopoint18.

Den Ablaufplan finden Sie hier.

Falls Sie Fragen zur Veranstaltung haben, wenden Sie sich gern an Beate Kriszio oder Johanna Meyer Gohde unter infopoint@lkj-berlin.de